Archiv für Mai 2009

Wer in den letzten Tagen öfter hier war, wird wissen, dass ich meist durch Abwesenheit geglänzt habe, aber trotzdem ist hier im Blog so einiges passiert 😉

Es gab den ein oder anderen Beitrag und ein kleines Problem mit Yigg bzw. meinem „Yigg it“ Plugin (auch bekannt als Yigg Press). Mein Blog bzw. dieses Plugin hat es über die Yigg API irgendwie geschafft innerhalb weniger Tage weit über 100.000 Anfragen an die Yigg Server zu stellen. Aus diesem Grund wurde dann mein Yigg API Code gesperrt, womit die Funktion des Plugins ebenfalls stillgelegt war.

Eine kleine Rücksprache mit einem Yigg – Administrator ergab, dass vermutlich eine Einstellung in der Konfiguration des Yigg Plugin falsch ist bzw. diese schlecht programmiert wurde. Vermutlich wurden die vielen API-Anfragen durch die Kommentarsynchronisation erzeugt… Sicher ist das aber nicht :-/

Defakto war das Plugin vollständig deaktiviert, ist nun aber wieder an – Ohne die Kommentarsynchronisation 🙁

Ich werde das verhalten nun mal weiter beobchten und hoffen, dass ich keine Emails oder PNs bekomme, die schlechte Neuigkeiten enthalten.

Schlagwörter: , , , , ,

Comments Keine Kommentare »

Letzten Donnerstag war nicht nur Donnerstag, sondern auch Herrentag – und dieser wollte gefeiert werden 🙂

Gesagt, geplant, getan!

Die Idee des Gefechts sah vor, dass es keine wilde Tour mit Trecker oder Bollerwagen geben sollte, sondern eine ordentliche Grill – Garten – Party! Der Plan für den Herrentag als solcher war gut und wurde auch in die Realität umgesetzt, zumindest so weit wie möglich :-/

Wir trafen uns also bewaffnet mit Grillfleisch, Bier und guter Laune in einem Garten und wollten die Sache ganz entspannt angehen. Als dann alle Freunde da waren starteten wir auch gleich…bei noch fast bestem Wetter – Leider konnte man schon dunkle Wolken in der Ferne erkennen 🙁

Dies tat unsere Freude aber keinen Abbruch und der Grill wurde ordentlich angeheizt. Wirklich unschön war dann, dass mit dem Fortschreiten des Grillstatuses auch die Wolken mehr wurden…

Und wirklich, kurz bevor die Kohle gut war, setzte der Regen ein…
Egal, hier wird nicht aufgegeben – Norddeutsche Griller sind härter!

Folglich musste der Sonnenschirm als Regenschirm herhalten und primär den Grill schützen. Das funktionierte auch super, aber die Laune steigerte es vorerst nicht, da auch unser Blätterdach relativ zeitnah nicht mehr vor dem Regen schützte :-/

Aufgeben war trotzdem nicht drin – Wir hatten den Willen zum Grillen 😀

Nach einer guten halben Stunde hatten wir dann doch langsam die Nase voll vom feuchten Nass von oben, sodass wir unseren Standort auf die zum Teil überdachte Terrasse verlagerten. Jetzt passierte das einfach typische: Nachdem alles, inkl. Grill rübergetragen war, dauerte es keine 120 Sekunden, bis der Regen schlagartig aufhörte und die Sonne wieder zum Vorschein kam!

Daraufhin haben wir dann alles wieder zurückgebracht und die Veranstaltung wie angedacht ablaufen lassen. Es regnete im weiteren Verlauf auch nicht mehr… Es hatte sich aber spürbar abgekühlt, weshalb stundenlanges sitzen im Garten ausfiel :-/

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung mit viel Spass, auch wenn Petrus nicht so richtig begeistert war von unser Idee zu grillen 😉

Schlagwörter: , , , , , ,

Comments 3 Kommentare »

Wer in letzter Zeit mehr oder weniger Radio gehört hat, der wird sicher die total einprägsame Werbung mit dem Angler, der ein Schlauchboot an der Angel und ein Lübzer in der Hand hat, gehört haben. Zu dieser wirklich genialen Werbeaktion möchte ich heute mal eine kleine These aufstellen. Diese lautete wie folgt: Wer das Lübzer Schlauchboot bekommt muss Berufsalkoholiker sein!

Warum ist relativ leicht erklärt, denn man muss Unmengen an Lübzer Bierdeckeln sammeln, um eine der Prämien zu bekommen. Die Idee eine Prämie zu erhalten ist ein wirklich cleverer Plan, denn auch ich habe spasseshalber angefangen Lübzer zu kaufen und die Deckel zu sammeln.

Nun war ich letztens wieder einkaufen und musste an der Kasse warten, da habe ich mir die Teilnahme und Sammelbedingungen mal genau durchgelesen. Dabei stellte ich wirklich erstaunliches fest! Man muss mindestens 100 Lübzer (ist gleich 50 Liter Bier) getrunken haben um eine Prämie zu bekommen. Diese Prämie ist dann ein Lübzer Handtuch

Nun möchte ich aber das groß beworbene Lübzer Schlauchboot haben. Dieses benötigt die Einsendung von 400 Lübzer Bierdeckel! Wer nun mal eben nachrechnet kommt darauf, dass dafür ziemlich exakt 200 Liter Lübzer getrunken werden müssen. Das wäre ja übers Jahr verteilt vielleicht noch kein Problem, aber die tolle Lübzer Prämien Sammelaktion hat ja erst im März begonnen und endet bereits am 31.Mai 2009 – Das ist in wenigen Tagen!

Nun rechnen wir nochmal kurz im Kopf nach…drei Monate, sind ca. 90 Tage…sagen wir einfach 100, dass rechnet sich besser einfacher 😉 Nun haben wir als fixe Zahl die benötigten 400 Deckel, also 200 Liter Lübzer. Daraus ergibt sich, dass jeden Tag vier Bier getrunken werden müssen! Nun sagt mir mal, wie ein normalsterblicher Mensch über drei Monate jeden Tag zwei Liter Bier trinken kann OHNE Berufsalkoholiker zu sein oder zumindest zu werden!?!

Ich persönlich denke, dass sogar die Lübzer Handtuch Prämie für den normalen Ottonormalverbraucher kaum zu schaffen ist. Das würde immernoch täglich ein Bier sein…über einen Zeitraum von drei Monaten…

Um nochmal auf meine These einzugehen: Jeder der diese Mengen an Bier konsumiert, sollte sich ernste sorgen um seine Gesundheit machen, denn gut ist das ganz bestimmt nicht…und weit entfernt vom Alkoholismus garantiert auch nicht. Sollte man das Lübzer Schlauchboot also „gewonnen“ haben, dann sollte man vielleicht auch mal hier vorbeischauen…

Habt ihr auch erfolglos bei der Lübzer Sammelaktion mitgemacht? Solltet ihr etwas ein Lübzer Schlauchboot gewonnen haben? Oder hasst ihr diese ganzen Prämien Sammelaktionen grundsätzlich?

Schlagwörter: , , , ,

Comments 6 Kommentare »