Archiv für Januar 2017

Wenn ihr ein Windows 8.1 oder das noch neuere Windows 10 im Einsatz habt und euch fragt, warum der Laptop seit der Installation eigentlich immer den Lüfter am Laufen hat, dann findet ihr hier die Lösung!

Es ist tatsächlich ganz einfach, man muss es nur wissen. In diesem Fall bedeutet es, dass man nur wissen muss, wo man denn nach dem Problem suchen muss. Die schier unendlichen unnötigen Apps, Spiele, Tools und Krims & Krams deinstalliert bzw. deaktiviert man am besten als erstes, aber das schafft noch keine richtige Abhilfe. Auf Grund der Tatsache, dass die neueren Windowsversionen 8.1 und 10 offenbar recht leistungshungrig sind, stellen sie die Grundkonfiguration auf 100% Rechenleistung, sobald der Laptop an die feste Stromversorgung angeschlossen ist – Unabhängig davon ob der Desktop / ein Worddokument angezeigt wird oder ein aufwendiger 3D-Shooter läuft. In alles fällen wird die CPU immer bei 100% gehalten. Das ist nicht nur unnötig, sondern totaler Quatsch!

Wie kann man dem nun entgegenwirken?
Ganz einfach, über die Energiesparoptionen. Im ersten Schritt kann man überprüfen ob die Einstellung „Ausbalanciert (empfohlen)“ gegenüber der voreingestellten „Höchstleistung“ schon eine Verbesserung bringt. Im Prinzip könnte das schon helfen, zumal in dieser Einstellung eigentlich auch 100% Leistung zur Verfügung stehen – Wenn sie denn benötigt werden!
Der zweite Schritt sind die erweiterten Energieeinstellungen. Auch diese kann man ändern. Hier ist der Punkt „Prozessorenenergieverwaltung“ bzw. „Minimaler Leistungszustand des Prozessors“ wichtig. Windows stellt diese für den Netzbetrieb auf 100% –> Die CPU gibt also immer alles.
In diesem Punkt einfach für Netzbetrieb den selben Wert eintragen wie im Feld darüber bei Akkubetrieb steht –> Problem gelöst!

Die wichtigsten Stellen hier nochmal grafisch dargestellt:
Windows 10 Throttling aktivieren - Erweiterte Energieoptionen

Schlagwörter: , , , ,

Comments Keine Kommentare »

Das digitale Leben könnte so einfach sein, man muss nur alles online machen. Aber wehe man ist mal nicht online, dann kann es schon mal schwer werden…aber auch da gibt es eine Lösung, einfach ein Abo abschließen und jeden Monat zahlen, dann ist auch alles gut.

Die tl;dr Version mit Lösung des Problemes gibts ganz unten – Wer Zeit hat, kann alles lesen ; )

Als ich meine immer noch aktuellen Dell Laptop im Jahre 2012 mit Windows 8 kaufte, erwarb ich wenig später auch eine Microsoft Office 2010 Home and Student dazu. Ein Grund war, dass ein Update/Upgrade für ein Jahr Office 365 oder die OFFLINE-Version Office 2013 dabei war. Das war ‚damals‘ quasi aktuellster Stand.

Was gewählt wurde, kann man sich (nach den einleitenden Worten) eigentlich denken, aber ich sage es trotzdem: Ich entschied mich für die Offline und nicht Abo-Variante Office 2013. Gut, auch hierfür musste (offensichtlich) ein Microsoft Konto angelegt werden, damit das Upgrade durchgeführt werden konnte…alles schön und gut. Es lief ja auch bis vorgestern alles rund um stabil.

Nun musste oder wollte ich aber meinen Rechner etwas entschlacken, aufräumen und fit für das neue Jahr machen. Nachdem beim letzten Jahreswechsel das Zwangsupdate auf Windows 8.1 doch einiges ‚zerstört‘ hatte, schob ich dies schon viel zu lange vor mir her. Das frische Windows und die Office Neuinstallation sollten den Grundstein für die IT Ausstattung legen…und sorgten nur für Ärger!

Die Installation von Office 2013 lief insoweit gut, dass alles installiert wurde, startete und dann aber nicht aktiviert werden konnte – Nicht mit meinen Office Key und auch nicht durch das Microsoft Konto . Okay, kein Problem, installieren wir halt wieder Office 2010…nicht optimal, aber besser als Notepad.
Leider auch hier ein ähnliches Bild: Keine Aktivierung von Office über das Internet und die telefonische Aktivierung von Office 2010 wird nicht mehr unterstützt!

Eine Recherche im Netz ergab, dass dieses oder zumindest ähnliche Probleme, weit verbreitet sind. In der Microsoft Community gibt es erstaunliche viele Einträge zum Thema Neuinstallation und Reaktivierung von Office 2010 – Es liegt also nicht nur an mir ; ) Dort bin ich auch auf sachkundige Hilfe gestoßen. Ein Herr Löwe scheint sich mehr als auzukennen. Seien Ratschläge und Hinweise halfen, auch wenn sie nicht mein Office 2013 zurück brachten.

De Facto ist es so, dass ein Microsoft Konto nach zwei bzw. heute fünf Jahren gelöscht wird, wenn man sich nicht auf der Website angemeldet hat. Mit der Löschung des MS Konto werde alle verknüpften Daten gelöscht* – Für die persönlichen Daten an sich ja nicht schlecht, aber für rechtmäßige Käufe von Produkten sehe ich das eher kritisch. In meinem Fall ist mit dem Entfernen meines Kontos aus Microsofts Datenbank auch mein Office 2013 Geschichte.

Der Supportchat von Microsoft bietet eine weitere Möglichkeit der Problemlösung. Ich hatte das Glück nur eine Minute warten zu müssen und mir wurde direkt geholfen. Als erstes sollte ich mein Problem kurz erklären und noch bevor viel passieren konnte, meine zugehörige Emailadresse nennen. Was soll ich sagen, es wurde festgestellt, dass es dieses Konto nicht gibt – Wahnsinn, soweit war ich auch schon…Kurzfassung des restlichen Chat: Man sei nicht zuständig, könnte aber Hilfe bekommen, wenn man sich mit Rechnung und Bestätigungsmail an csd@msdirectservice.com wendet. Meine Rechnung habe ich, die Bestätigungsmail für mein Update von 2010 auf 2013 konnte ich bisher nicht wiederfinden :-/

Die Aktivierung von Office 2010 hingegen klappte dann doch relativ problemlos. Wenn man die Microsoft Aktivierungshotline mit der Telefonummer 089/24445093 anruft und sich durchklickt, bekommt man sein Office ‚zurück‘. Heute sogar schon als fast freundliche Website anstelle des Telefons – Das Zahlengetippe bleibt aber das Gleiche.
Die Strategie, diese nicht mehr im Aktivierungsfenster anzuzeigen und den Kunden somit zum Kauf neuer Produkte bzw. dem Office 365 Abo für 10 Euro im Monat zu „nötigen“ ist auch ein sehr schönes Geschäftsmodell…

Letztendlich war es eine ganz tolle Idee den Rechner neu zu machen. Viel Arbeit, Stress, Ärger und besser ist auch wenig. Im Gegenteil, Office ist nun die Vorgängerversion und die CPU arbeitet eigentlich immer mit maximaler Leistung, auch wenn nur 5% Last vorhanden sind…da schaltete sie normalerweise deutlich runter…

Ich hoffe euer Start ins neue Jahr ist glücklicher verlaufen : )

* Wer dies im Detail nochmal nachlesen möchte, kann den Servicevertrag von Microsoft ja mal in Gänze lesen…die hier wesentlichen Punkte sind aber wohl diese zwei:
4.a.ii –> Verwendung des Kontos
4.a.iv(2) –> Schließen Ihres Kontos

Hier die verpsrochene tl;dr – Edition
> Office Key-Check und Downloadlink: Microsoft Office Download
> Telefonische Aktivierung Office 2010 und ähnliche: 089/24445093 (funktioniert auch, wenn das Aktivierungsfenster sagt geht nicht mehr – Einfach durchklicken an der Hotline!)
> Microsoft Konto exisitiert nicht mehr?
– Rechnug des Office Produkt und Upgrade Bestätigungsmail suchen
– Beides mit Problemschilderung an csd@msdirectservice.com schicken
– Auf Ersatzkey hoffen
> Viele Fragen und Antworten gibt es bei Microsoft Answers
> Wenn alle Stricke reißen: Microsoft Support Hotline
Öffnungszeiten Mo-Fr von 08:00 bis 18:00 Uhr, Sa: 09:00 bis 17:00 Uhr)
Deutschland 01806-672255 => 20cent/Anruf vom Festnetz, Handy teuerer!

Schlagwörter: , , , ,

Comments 1 Kommentar »