…ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben!

Betrachten wir es mal realistisch: Bis auf in der Fahrschule hält man sich eher nicht daran. In der Regel ist es solala plus fünf bis 10km/h locker und easy drin – Dann zahlt man halt mal nen 10er für zu schnelles fahren…
Einige Ausnahmen gibt es natürlich, die immer exakt die 50km/h fahren oder eher noch drei langsamer, weil der Tacho ja zuviel anzeigen könnte…
[Anm. des Autors: Ich persönlich muss zugeben eher zu ersteren zu gehören :-/ ]

Heute war ich mal wieder unterwegs und man glaubt es nicht: Da hat doch so ein Assi echt wild auf der Hupe rumgeprügelt, nur weil man sich echt mal an die StVO gehalten hat und 50 gefahren ist!

Es ist ja nicht so, dass es keine Möglichkeit zum Überholen gab, das währe nur mal wieder zu einfach gewesen. Bei einer Strasse die gute 1500m stumpf geradeaus geht und vollkommen frei ist, könnte man selbst mit einem total schlecht getunten Golf III den Überholvorgang wagen und einfach mal die Fresse halten. Wie gesagt, man könnte…muss aber nicht!

Die Hupe ist ja nicht umsonst in einem Auto verbaut, also gleich mal kräftig genutzt das Teil. Da war ich ja schon wieder bedient und fühlte mich genötigt nicht mehr 50 zu fahren, sondern noch intensiver auf die Landschaft / Fussgänger und Radfahrer zu achten und das Tempo der Situation anzupassen 😉
Daraufhin gings dann mit guten 30 Kilometer in der Stunde weiter – Inzwischen gabs auch Gegenverkehr, sodass das Überholen nun nicht mehr möglich war 😛

Letztendlich hat der Vogel es dann doch geschafft seinen dreier Golf mit seinen unmöglichsten Anbauteilen so zu beschleunigen, dass er vorbeiziehen konnte. Hier hätte es mich natürlich gefreut, wenn die Rennleitung etwas vorbereitet hätte. Was? Na was wohl: Die Ziel-Foto-Selbstschussanlage ^^

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,
7 Antworten zu “50km/h in der Ortschaft…”
  1. Ben sagt:

    Junge, es ist viel effektiver, sein Nummernschild zu posten und einen Trackback an ein Polizisten-Blog zu schicken 😉

  2. gene sagt:

    Hab ich das wirklich gemacht…naja, dann ist das wohl so… 😛

    Alles halb so wild, ich hab ja nichtmal ein Auto, also kann ich auch garnicht gefahren sein… 😀

  3. Ben sagt:

    Was isn mit Deiner Biogas-Schleuder geworden ? Ist der Motor aus gegangen, weil Du zu langsam gefahren bist und Dir ist ein LKW reingebrettert ? 😀

  4. gene sagt:

    Schoen waers gewesen…nein die Karre ist noch am start, aber psssst 😀

    Die alte Möhre muss unbedingt schneller gemacht werden…geht nur leider nicht wirklich, darum waere die Sache mit dem Laster fast eine Überlegung wert – Ich hab das nie gesagt!!!

    Nee Spass beiseite: Läuft alles, braucht nur neue Reifen und Inspektion, sonst safe die Geschichte 😉

  5. Constantin sagt:

    Wie auch immer. Eine Provokation im Straßenverkehr ist auf jeden Fall nicht angebraucht. Denn damit gefärdet man nicht nur sich selber und den anderen, sondern auch unbeteiligte. Sowas gehört einfach nicht in den Straßenverkehr!

  6. gene sagt:

    Ja, seh ic hauch so.

    Leider lies die Situation NACH dem Hupen ein schnelleres fahren nicht mehr zu. Ich würde ja nicht absichtlich langsamer fahren als nötig – Im Gegenteil, leider habe ich die dumme Angewohnheit eher zu schnell unterwgs zu sein :-/

  7. […] wohl zum Einen daran, dass Opi es mit 93 Jahren es unbedingt passend zahlen wollte, der obercoole Golffahrer mal wieder den Pin seiner EC-Karte vergessen hatte bzw. der Dispo ausgereizt war, die Mutti […]

  8.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung