Es ist mal wieder an der Zeit über Ford zu schreiben, denn es gibt Neuigkeiten – Es geht diesmal nicht um das Ford Navigationssystem, sondern um Ford im Allgemeinen.

Fangen wir mit dem Positiven an: Eigentlich mag ich meinen Ford Focus mit Navi und bin auch zufrieden damit…einzig die Startschwierigkeiten mit dem Navi waren halt vorhanden…

Nun habe ich heute Post bekommen von dem Ford Autohaus meines Vertrauen. Das ist an sich nichts ungewöhnliches, soll ja vorkommen. Was mich aber mehr als beeindruckt ist die Tatsache, dass Ford scheinbar auch an Feiertagen arbeitet. An einem normalen Samstag ist kaum ein Werkstattmeister anzutreffen, aber wenn der Tag der Deutschen Einheit, der dritte Oktober, auf einen Samstag fällt, dann laufen die bei Ford zu höchstformen auf.

Es handelt sich bei dem Schreiben, vom 03.10.2009, um den Hinweis, dass mein Focus doch so langsam aber sicher zur jährlichen Inspektion erscheinen solle, denn der Wartungsinterwall des Ford Focus sei fast erreicht…

Diese Schreiben löste unterschiedliche Gefühle, Reaktionen und Folgerungen bei mir aus…kleiner Ablauf nach Lesen des Briefes:
– Verdammt, schon wieder Inspektion, dass wird teuer…
– Ähhh nein, mein Wartungsinterwall kann garnicht erreicht sein…
– Brennen die bei Ford, es kann doch nicht sein, dass ein Ford Focus alle zwei Monate zur Generalüberholung muss!
– Wo ist das Handy, den werd ich was erzählen…
– Verdammt, Nummer nicht gespeichert…auch egal, dann eben nicht…
– Hey, cool, das Ford Autohaus arbeitet sogar an gesetztliche Feiertagen…
– …

Zur Erklärung: Mitte / Ende August war gerade die große Inspektion dran, das ist keine zwei Monate her…da sollte doch wohl noch alles im grünen Bereich sein jetzt…

Durch das nicht wahrnehmen der speziellen, vom Autohaus angebotenen „Ford Vertragswerkstatt Inspektion“ verpasse ich nun natürlich die mitbeworbene Ford Mobilitätsgarantie, aber damit kann ich durchaus leben, wenn ich die Kosten für die Inspektion nicht nochmal zahlen muss!

Das ganze ist sicher nur ein kleiner Fehler in der Kundendatenbank bei Ford, aber aufregen tut es mich schon irgendwie…da hauen die wieder Unmengen an Geld für Papier und Porto raus, nur weil da in der Datenverarbeitung wieder einer geschlampt hat. Bei der nächsten Rechnung kann ich dann wieder mehr zahlen, weil die Defiziete ausgeglichen werden müssen :-/

Das Autohaus sollte definitiv mal seine Software oder zumindest den Datenbankbestand aktualisieren (hat bei meinem Navi auch geholfen ^^), dann klappts auch mit den automatisierten Briefen 😀

Schlagwörter: , , ,
3 Antworten zu “Das Ford Autohaus”
  1. GMU sagt:

    Ohhh, Ford, mein Lieblingsthema. Wir haben jetzt übrigens endlich einen neuen (gebrauchten) Kat eingebaut. Die Ford-Werkstatt hat uns jedoch schon sehr lange nicht mehr gesehen. – Wenn wir kein Erdgas hätten, könnten wir gänzlich auf die sogenannte Fachwerkstatt verzichten. Vertrauen haben übrigens schon laaange nicht mehr.

  2. mr.gene sagt:

    „Eigentlich“ bin ich ganz zufrieden mit Ford…wenn da eben nicht diese Geschichten wären…
    Regelmässig hinfahren werde ich aber auf jeden Fall noch, da ich zum einen mit freien eher negative Erfahrungen gemacht habe und selbst kein Schrauber bin und zum anderen die Garantie ja auch schön die Gültigkeit behalten soll 😉

  3. GMU sagt:

    Yut, die Garantie haben wir eh nicht mehr. Und was die bei Ford zusammenfrickeln, das bekommt wahrlich jeder Wald- und Wiesen KFZ-Heini hin, und damit meine ich nicht Pit-Stop oder A.T.U. Wobei, klar, bis man ’nen fähigen Mechaniker gefunden hat, der einem nicht die großen Scheine aus dem Geldbeutel zieht, bevor man überhaupt auf den Hof fuhr, das kann dauern. Wir sind beim Meister ein Dorf weiter.

  4.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung