Das ich einen Ford Focus fahre ist ja kein Geheimnis und dass ich mein Auto liebe habe ich auch schon mal erwähnt…

Nun kommen wir zu einer neuen Geschichte im Leben meines Ford Focus!
Vor einiger Zeit, ungefähr genau vor zehn Wochen, habe ich mich dazu durchringen können, meinen kleinen Focus zu Upgraden. So wurde vor neun Wochen eine Kampfwertsteigerung durchgeführt, sodass nun Anhänger mitgenommen werden können!

Bei der Montage der Anhängerkupplung musste natürlich die Heckstoßstange des Focus abgenommen werden – Das ist ja nunmal technisch nicht anders machbar. Mir grundsätzlich ja fast egal, da ich relativ wenig an meinem Focus schraube…das überlasse ich den Profis.
So auch dieses mal, nur als ich meinen Ford abholen wollte, frage man mich, ob ich mir im klaren darüber sei, dass mir der Focus unterm Hinter wegroste…???

Natürlich nicht!!! Bei der Montage der Anhängerkupplung fiel dem kompetenten Mechaniker aber eben genau dieses Manko an dem kleinen auf. Die Kotflügel rosten fleissig vor sich hin…das missfiel mir, verständlicher Weise hoffe ich, natürlich sehr. Das ganze war an einem Samstag…folglich war ich mit meinem Focus am Montag direkt beim Ford Vertragshändler, der das Auto als Neuwagen und ein Jahr später (mir) als Jahreswagen verkauft, alle Inspektionen und Korrissionsschutz Kontrollen gemacht und eigentlich auch mein vertrauen hat.

Die Aktion an sich war auch erfolgreich. Der Ford – Mann sagte in etwa „Ja, dass ist ein Fall für die Durchrostungsgarantie…“ und fotografierte das sichtbare. Nach geraumer Zeit erreichte ich besagten Ford – Menschen heute endlich…und er sagte mir nichts gutes. Ford Deutschland ist mal wieder Kumpel wie Sau und sagt, dass mit dem Wegrosten des Focus liegt daran, dass die Anhängerkupplung von einer inkompetenten, Ford unwürdigen, Amateurwerkstatt durchgeführt worden sei!

Natürlich, durch das Abnehmen der Heckstoßstange rostet in 0,0025 Sekunden mal eben das halbe Auto weg…so ein total Schwachsinn…es geht hier eindeutig nicht um einen Montagefehler bei einer falschen Montage, sondern darum, dass mein Focus im zarten Alter von knapp vier Jahren einfach mal so weggammelt!

Dem Fordautohaus zugute halten muss ich, dass sie direkt Einspruch gegen die Garantieabteilung von Ford Deutschland erhoben haben. Nun hoffe ich natürlich, dass die Sache sich noch auf die halbwegs friedlich Art lösen lässt, sonst müssen da wohl wieder schwere Geschütze aufgefahren werden…hat beim letzten Mal ja auch geholfen 😉

Schlagwörter: , , , ,
4 Antworten zu “Mein Ford Focus rostet mir weg”
  1. Gerry Pohl sagt:

    Ich kenne diese Geschichte, hatte auch mal einen Ford. Einmal und nie wieder, fahre nun schon meinen zweiten Koreaner und bin mehr als zufrieden.

  2. Elia sagt:

    Armer Leidensgenoose. Ich habe einen Fiesta, der rostet genauso arg. Ford stellt sich leider sehr stur und verweigert viele Garantieleistungen. Das wird noch viel Ärger geben.

  3. Lena sagt:

    *räusper* WIR fahren VW Touran, auch der hat seine Macken, hat uns aber NOCH NIE im Stich gelassen, trotz mittlerweile 280000 km, aufm Tacho… *klopf auf Holz* 🙂 (Ich weiss, das ist das was Du jetzt nicht hören wolltest :-P)

    LG 😉

  4. mr.gene sagt:

    @Gerry
    Die bei Ford kannten das noch nicht…aber im Bekanntenkreis haben einige auch schonmal davon gehört, dass ein bekannter o.ä. das Problem hat / hatte :-/

    @Elia
    Anderes Modell, gleiches Problem 🙁

    @Lena
    Ich hörte davon…und richtig, dass wollte ich nicht hören 😉

  5.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung