Ja, es ist Sonntag und somit Zeit euch mitzuteilen was die Woche so spannendes passiert ist. Da möchte ich auch garnicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern direkt starten!

Fangen wir mal an mit Informationen, die eigentlich keiner braucht, aber trotzdem gibt es sie und scheinbar werden sie auch gut verbreitet…ich nehme mich davon auch nicht aus, denn sonst würde ich ja nicht schreiben, dass Daniel Schumacher jetzt seine schlimmste Jugendsünde gebeichtet hat! Sollte jemand den Daniel nicht kennen, macht nix, DSDS Kandidaten gibts auch wie Sand am Meer…

Vom Informationsgehalt vermutlich ähnlich, aber diesmal wenigstens amüsant: Ein Mitarbeiter des Quelle Konzern hat offenbar Mitleid mit seiner angeschlagenen, obersten Chefin, denn er richtete neben der Stempeluhr eine Spendenbox ein, mit der für die arme Ex-Milliardärin, die nun nurnoch x-fache Millionärin ist gesammelt werden soll. Ob da so viele Spenden werden…ich weiß ja nicht…

Nun aber zu wichtigeren Dinge. Auch wenn es mich persönlich nicht so sehr interessiert, die WoW´ler wird es brennend interessieren: Nach diversen anderen Computerspielen soll es nun auch einen Film zu World of Warcraft geben. Bei mehr als 10 Millionen Gamer, die täglich in die Welt von Warcraft abtauchen, kann es eigentlich nur ein Kinoerfolg werden…wenn sich die Spieler denn vom Rechner trennen können 😀

Sollte man sich dann doch mal weit entfernt vom heimischen Rechner verletzt haben, dann hat Cindy da schon etwas gefunden. Es hilft zwar nicht in allen Lagen, aber wer sich beispielsweise den Arm gebrochen hat, der braucht nicht mehr lange drum herum reden, denn ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

Da wir schon bei den lustigeren Sachen sind: Sara hat eine Geschichte aufgeschnappt, die ich wirklich nicht schlecht finde. Wenn man schon Bier kauft, dann sollte es richtiges sein und nicht so alkoholfreie Plörre 😛

Eine etwas andere Art der Jobsuche bzw. Mitarbeitersuche hat AndiBerlin in seiner Zeitung gefunden. Als er so aus Spass mal wieder die Stellenanzeigen der Zeitung las, da musste er schon staunen: Die Firma mit dem weißen Apfel als Logo sucht Mitarbeiter – Eigentlich nicht ungewöhnlich, aber als Einstellungsvoraussetzung gilt: Ipod zerlegen und zusammensetzen OHNE das Schrauben übrig bleiben…das muss doch wohl zu schaffen sein, wo heute eh alles nur geklebt ist 😛

Abschließend werde ich versuchen eine Tüte Gummibären zu gewinnen. Dafür muss ich lediglich ein wirkliches Kunstwerk rezensieren. Evtl. wichtig für zukünftige Teilnehmer: Man brauch nicht so ganz die Wahrheit sagen, die beste Aussage gewinnt…ehrlich währt am Längsten wird hier überbewertet 😉
„Beim Anblick diese einzigartigen Meisterwerkes, welches vergeblich nach vergleichbarem in der Vergangenheit suchen lässt, durchfließt den Betrachter förmlich die spirituelle Wirkung. Es lässt die Menschen wieder hoffen, gibt ihnen Zuversicht und Rückhalt. Man kann diese Werk garnicht in Worte fassen, man muss es gesehen haben, um es zu verstehen!“

Schlagwörter: , , , , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung