Es war mal wieder an der Zeit den Drucker zu tauschen, nicht meinen, der leistet noch (halbwegs) treu seine Dienste, sondern einen Anderen. Auf Grund des Datenschutzes darf ich leider keine Namen nennen, aber Kenner dieses Werkes werden es schon herausfinden 😀

Nun muss man sagen, dass allein das Alter nicht wirklich der Grund für einen neuen Drucker war…vielmehr die Tatsache, dass immer nur eine Seite gedruckt werden konnte und dann das Papier nicht mehr eingezogen wurde…wenn der Drucker beim Einschalten überhaupt anging…
Sehr mysteriös ist bzw. war ausserdem die Tatsache, dass dieses Problem endlos reproduzierbar war, es sei denn der IT-Experte (ja, so bezeichne ich mich hier mal 😛 ) war vor Ort, dann lief alles! Naja zumindest meistens. Angehen super, drucken super, mehrseitiges drucken solala…ausschalten + einschalten = drucken geht, ist aber doof.

Die üblichen Maßnahmen zu Instandsetzung führten leider zu keinem wirklichen Erfolg und so musste ich dann doch zustimmen, dass der Drucker wohl seine Halbwertszeit überschritten hatte…

Der alte Drucker war also „etwas“ in die Jahre gekommen und sollte gegen einen neuen getauscht werden. Ziel war die immer gern gesehen „Eier legende Wollmilchsau“ – Was hier soviel bedeutet wie drucken, scannen und kopieren in einem möglichst kleinen, leisen, sparsamen und günstigen Gerät.

Gelöst wurde das duch eine Epson All-in-One Drucker, der einfach alles kann bzw. können soll. An der Einrichtung ist allerdings schon so mancher gescheitert…also zumindest wenn man die Brille mal wieder nicht auf hat 😀

Die gut bebilderte Schnellstartanleitung sagt wirklich alles was man braucht – Sogar in vier Sprachen (trotzdem sehr übersichtlich und leicht verständlich). Der Drucker war also da, wurde ausgepackt, die Anleitung aufgeschlagen und Schritt eins ausgeführt: Drucker aufstellen und Strom anschließen.
Der nächste Schritt war einschalten, dass klappte auch noch ganz gut…dann sollte die Sprache gewählt und bestätigt werden. Hier scheiterte das Projekt neuer Drucker dann bereits :-/

Der Support wurde nicht sofort gerufen, aber man war froh als er „zufällig“ vorbeischaute um das Problem zu lösen…Nun muss man dazusagen, dass der Drucker über ein kleines Display verfügt, auf dem alles mögliche dargestellt werden kann. Wie es so üblich ist auf neuen Geräten, welche ohne Strom in der Packung liegen, war auch hier ein Aufkleber auf dem Display. Dieser stellte dar, was dieser Bereich so kann…eben dieser Aufkleber war auch noch da, als ich mir nach der Problembeschreibung den neuen Drucker mal anschauen wollte…

Erstmal den und alle andern „hier zeig ich was ich kann“ – Aufkleber abgezogen und dann das Gerät eingeschaltet…siehe da, er fragt nach der Sprache…wenig später fährt auch der Druckkopf in die Mittelposition, um Tintenpatronen auf zu nehmen, was er partout nicht machen wollte…auch das klappte…weiter brauch ich garnicht schreiben, denn die „Eier legende Wollmilchsau“ lief nicht nur, die rannte sogar 😀

Soviel zum neuen Drucker. Nach Namen braucht hier keiner Fragen, darüber werde ich mich ausschweigen – Versprochen 😉

Schlagwörter: , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung