Um diesen Beitrag lesen zu dürfen, müssen sie volljährig sein. Sollten sie das achtzehnte Lebensjahr nicht vollendet haben, klicken sie hier – Wenn sie das nicht machen, kann ich auch nix dafür 😛

Nun aber zum Thema: F.E.A.R. – Mission Perseus

Es handelt sich um das neuste Game aus der F.E.A.R. – Reihe. Der Einzelpreis liegt bei ca. 30 Euro und eigentlich sollte es Game auch in jedem Laden verfügbar sein, da es extra eine deutsche Version gibt! Diese ist zwar für jugendliche nicht geeignet, so sagt zumindest die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), aber die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat zum Glück nichts gegen die deutsche Version von F.E.A.R.!

Wo wir schon so deutlich auf die Beschaffung eingehen:
Nein, es war kein Problem das zu kaufen. Erstens bin ich volljährig und zweitens erwähnte ich schon, dass es offiziell verkauft werden darf 😛
Was ich aber sagen wollte…die Preise als solche erschließen sich mir nicht ganz. Als ich am Wochenende mal wieder im MediaMarkt unterwegs war fand ich, dass ich mal ein neues Spiel bräuchte. Da ich die ersten beiden Teile schon kannte, dachte ich ich kauf mir mal den Dritten. Selbiger läuft ja auch ohne die ersten zwei, also los. Nachdem ich da Spiel also in der Hand hatte und noch ein wenig im Regal geschaut hab fand ich FEAR – Ultimate => Was nichts anderes ist als eine DVD-Box mit allen drei Teilen in einem. Kurzer Preisvergleich ergab, dass alle drei Teile den selben Preis haben wie der dritte Teil allein. Folglich wurde das Game zurückgelegt und die DVD-Box gekauft 🙂
Ich frag mich aber echt wer sich das ausgedacht hat…auch wenn es natürlich für mich als Endkunden TOP ist alle drei Teile für den Preis des dritten Teils zu kaufen – Doof nur für Leute die nur den dritten Teil haben wollen, denn die zahlen auch 30 Euro :-/

Nun mein erster Eindruck vom Spiel:
[Anm. des Autors: Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit viel zu spielen :-/] Die ersten zwei Teile waren in jeder Hinsicht sehr gut und auch der dritte Teil enttäuscht nicht. Die Grafik ist, wenn auch nicht die neuste Engine, dennoch sehr realistisch und schön anzusehen. Bei Einwirkungen auf Mauerwerk entstehen nicht nur Löcher im selbigen, sonder es entsteht auch sehr genialer Staub, der in der Luft liegt. [Anm. des Autors: Was ganz schön nerven kann, da dadurch die Sicht stark eingeschränkt wird :-/ ]

Der Ablauf der Missionen ist, anders als in Crysis, relativ starr vorgegeben. Es gibt eigentlich nur einen „richtigen“ Weg, sodass man sich keine Sorgen machen muss, dass man sich verläuft o.ä. 😉 Das soll natürlich nicht heissen, dass man nicht mal ausversehen im Kreis rennt 😛

Nach ungefähr eineinhalb Stunden Spielzeit in der „Mission Perseus“ kann ich sagen, dass es durchaus spannend ist und Spass macht – Bisher fehlen aber noch die Schocker aus den ersten Teilen! Es ist nicht so, dass nichts „annormales“ passiert…aber so richtig erschrocken hab ich mich „noch “ nicht…

Um noch einmal kurz auf die deutsche Version einzugehen: Mir ist aufgefallen, dass Gegner bei direkten Volltreffern im Nichts verschwinden. „Normalerweise“ gehen sie zu Boden, bleiben kurz liegen und sind dann irgendwann weg – oder auch nicht. Bei eben erwähnten Volltreffern [Anm. des Autors: Primär bei Nutzung der Pupmgun aufgefallen] sind die Gegner sofort weg. Sie werden direkt ausgeblendet. Ihre Waffe hingegen fällt einfach zu Boden und kann im Anschluss eingesammelt werden. Klingt komisch – Ist aber so :-/

Wenn ich mehr gezoggt hab (bei verfügbarer Freizeit werd ich das ganz sicher tun), werde ich hier nochmal berichten und weitere Informationen zum Geschehen kund tun 😀

Bisher muss ich aber definitiv sagen, dass sich die Investition gelohnt hat, insbesondere da es drei zum Preis von einem gab 🙂

Schlagwörter: , , , , ,
6 Antworten zu “F.E.A.R. – Mission Perseus”
  1. Ben sagt:

    Naja, wenn Du die Box kaufst, kannst Du die ersten beiden Teile bei eBay raushauen…
    Und vielleicht bekommst Du so den EK wieder rein…. 😀

  2. gene sagt:

    Nee, die werd ich nicht verkaufen! Ich persönlich hatte die beiden ja noch nicht. Hab mir das „damals“ von nem Kumpel geliehen und durchgezoggt 😉

    Und nun hab ich die auch und kanns mir mal wieder installieren, wenn ich bock hab mich mal richtig erschrecken beim Zoggen 😛

  3. […] Wie hier versprochen berichte ich nochmal über […]

  4. […] Hinweis: Die Anforderungen von F.E.A.R. setzten nach oben keine Grenze! Das Aktivieren wirklich aller Details und Effekte in maximaler […]

  5. DarkDome sagt:

    Also ich will dazu sagen, die Leute verschwinden NUR in der deutschen Version bei „Volltreffern“

    und diese „Volltreffer“ sind in der US Version die Treffer, bei denen die NPC´s den Kopf verloren hätten…

    Das fand man für deutsche Augen zu hart und hat das ganz billig raus zensiert…

    spielt die US Version falls ihr mir nicht glaubt und ihr werdet sehen, dass die um einiges geiler ist…nicht nur wegen blut und ragdoll effekten und zerschiessbaren gegnern…nein

    im ganzen spiel sind sehr miese zensuren drin, was ich ehrlich gesagt für eine frechheit halte!

    ich möchte mich nicht von meinem staat bevormunden lassen…aber ich weiche vom thema ab…
    ich hab extra draufgelegt um die unzensierte version zu bekommen und freu mich über das richtig…

    ALSO IM ENDEFFEKT WOLLTE ICH NUR SAGEN, DIE GEGNER VERSCHWINDEN BEI TREFFERN, BEI DENEN SIE IN DER UNZENSIERTEN VERSION DEN KOPF VERLOREN HÄTTEN AUFGRUND DER BILLIGEN DEUTSCHEN ZENSUR!!

  6. mr.gene sagt:

    Hi DarkDome,
    genau so habe ich mir das vorgestellt. Die englische / originale Version kenne ich nicht bzw. habe sie bisher nicht gespielt, aber das die Gegner sich bei Volltreffern einfach nur verschwinden konnte ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Die Zensur als solches finde ich auch unschön und wirklich uncool gelöst. Da hätte man sicher auch anders die Jugendfreigebe / deutsche Rechtsprechung zu entsprechen.

    Trotzdem hat das Game gut spass gemacht 🙂

  7.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung