Nach dem ich vor geraumer Zeit ein Tool zu Fernwartung empfohlen habe, muss ich heute sagen es gibt ein noch einfacheres!

TeamViewer ist tatsächlich noch einfacher und unkomplizierter! [Anm. des Autors: Das hätte ich mir auch nicht vorstellen können]

Der riesige Vorteil ist bei TeamViewer, dass es nicht mal installiert werden muss! Man muss sich zwar trotzdem die TeamViewer_Setup_de.exe von der Homepage runterladen, aber die Installation muss nicht erfolgen. Beim Doppelklick auf die Datei muss einmal einfach „Weiter“ klicken und im folgenden Fenster den Lizenzbedingungen zustimmen. Anschließend kann man sich gegen eine Installation entscheiden und TeamViewer ohne Installation benutzen!

Der folgende Ablauf ist ziemlich ähnlich wie bei Crossloop => Entweder man sagt jemandem seine ID und das Kennwort und wartet auf die eingehende Verbindung oder man gibt eine ID ein, mit der man sich verbinden möchte. Ein Klick auf „Mit Partner verbinden“ baut die Verbindung dann auf. Im Laufe des Verbindungsaufbau muss dann noch das Passwort eingeben werden und fertig!

Nun hat man entweder jemanden, der jetzt am eigenen Desktop mitarbeitet oder man ist selbst auf dem Desktop des anderen und kann dort fleissig rumklicken und konfigurieren 🙂

Über ein kleine Menüleiste oben, mittig auf dem Bildschirm, kann man als „helfender“ noch recht nützliche Dinge veranstalten, wie zum Beispiel die Eingaben am PC sperren [Anm. des Autors: Macht immer dann Sinn, wenn derjenige dem man helfen möchte sehr ungeduldig ist und immer selbst klicken will, obwohl er bzw. sie nicht weiß wie und wo :-P]

Ich habe das Tool bisher nur kurz genutzt, bin davon aber bereits voll überzeugt – Vorallem weil es auch ohne Installation funktioniert!

Für private Anwender handelt es sich um Freeware, die im zur Verfügung gestelltem Umfang voll und ganz genutzt werden. Es gibt aber auch verschiedene kommerzielle Lizenzen, die über einige zusätzliche Funktionen verfügen – und Unsummen kosten :-/

Schlagwörter: , , , ,
10 Antworten zu “Fernwartung mal richtig einfach!”
  1. Ben sagt:

    Für Cracking-Kram geeignet und für Hacker ebenfalls freeware ? 😀

  2. gene sagt:

    Logen, garkeine Frage 😛

    Wenn du die Gegenstelle dazu genötigt bekommst dir ID und PW zu geben, dann ists nichtmal illegal ^^

  3. PenZiuM sagt:

    Hallo!

    Ja finde es besser als VNC, weil es auch so prima an den SQL Server in der Firma angebunden werden kann. Das ist echt ein Vorteil.

    Gruß

    Jan

  4. mr.gene sagt:

    Ich nutze es nur für einzelne Rechner, nichts großes und vorallem rein Privat. Da braucht man (zumindest ich) keine SQL-Anbindung oder ähnliches. Einfache Punkt-zu-Punkt – Verbindungen reichen da völlig aus 😉

  5. Elmar sagt:

    Herzliche Grüße.
    Vielen Dank für die hilfreiche Seite. Ich war auf der Suche von meinem PC zu meinem anderen PC die beide über Router ins Internet gehen eine Verbindung zu suchen die es zuläßt Dateien hin und her zu schieben. Preiswert und ohne Komplikationen.
    Dabei hat mir der Artikel sehr geholfen. Habe es mir erst einmal runtergeladen. Werde es später einmal ausprobieren.
    Muß nun erst mal rausfinden welche IP der alte PC benutz? Oder sind unsere IP`s identisch??

    Danke nochmal, herzlich Elmar Müller

  6. mr.gene sagt:

    Hallo Elmar,
    wenn du Teamviewer benutzt brauchst du nichts weiter zu tun, als das Tool zu starten und wählen ob du dich woanders „draufschalten“ möchtest oder ob sich jemand bei dir einklinkt.
    Normalerweise ist Teamviewer dafür gedacht zwei räumlich getrennte Computer zu verbinden. Räumlich getrennt meint hier mehr als nur 5m 😉
    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das mit zwei Computern über einen Internetzugang auch funktioniert, allerdings wüsste ich auch kein Argument weshalb es nicht gehen sollte. Am Besten einfach mal ausprobieren.

    Auf beiden PCs Teamviewer starten, bei Rechner A die ID eingeben, die Rechner B dir vorgibt und auf Verbinden klicken. Nach Eingabe des Passwortes, welches ebenfall auf Rechner B vorgegeben wird, bist du dann verbunden. Evtl. musst du die Verbindung an Rechner B nochmal bestätigen, was ein wenig Laufferei durchs Haus werden wird, aber eigentlich will man ja wirklich entfernte Rechner warten 😉

    Wenns nicht klappt oder Fragen offen sind, einfach nochmal melden!

  7. wollisworld sagt:

    So ihr alle, ich habe jetzt teamviewer5 seit wochen drauf; und es ist ein super programm. kann ich nur empfehlen. wenn ihr zb aus dem urlaub euren rechner zu8hause checken wollt (der muß natürlich an sein), oder einem kumpel helfen wollt, es gibt nix besseres. einfach auf beiden rechnern, oder mehreren, wobei man sich jeweils immer nur mit einem pc verbinden kann, teamviewer installieren oder portable starten. hier bekommt ihr dann eine eindeutige id, die ihr dann auf dem rechner eingebt, passwort hinterher, ihr könnt auch ein festes pw einrichten, ansonsten wird bei jeder sitzung ein neues generiert, der praktisch das „sagen“ hat. und schon geht es los. klappt per lan, wlan und über internet.

  8. mr.gene sagt:

    Hey Wollisworld,
    das mit dem Rechner aus dem Urlaub checken klappt so nicht, denn man muss die Verbindung erst noch bestätigen – Oder hast du immer nen Eurojobber da sitzen, der auf deine Anmledung wartet 😀
    Sollte es jetzt in der aktuellsten Version doch schon möglich sein, dann nehme ich das zurück. Bisher ging es auf jeden Fall nicht ohne die Bestätigung!
    Für die Hilfe / Fernwartung ist Teamviewer aber wirklich super.

  9. Betty sagt:

    Frage:

    Fernwartung kann mit dem Teamviewer ohne Installation machen. Kann auch anderen Computer ( ID ist bekannt) heimlich zugreifen?

  10. mr.gene sagt:

    Hallo,
    grundsätzlich nicht nein!!!

    Aber natürlich gibt es bestimmt findige Hacker, die es können – Ganz unabhängig davon ob Teamviewer nun läuft oder nicht 😉

  11.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung