Da der Yannic fragte ob eine Mac oder doch lieber Windows und ich ewig nicht bei Blogparaden mitgemacht habe, werde ich dies nun mal wieder machen.

Aus diesem Grund werde ich die sechs Frage zum Thema „Mic oder Mac“ mehr oder weniger ausführlich beantworten – Je nachdem wieviel ich zu den einzelnen Punkten sagen kann 😉

1. Welche Marke bevorzugst du?
Auf jeden Fall nicht Macintosh. Ich hatte zwar bisher keinen, aber das liegt im wesentlich an dem hauseigenen Betriebssystem…es ist ja nicht schlecht und für manche besonderen Anwendungen oder speziellen Bereiche würde ich es sogar empfehlen, aber für mich ist das nix. Inzwischen kann man ja einen Mac kaufen und Windows aufspielen, aber dass ist ja auch quatsch.
Meine Antwort wäre also Microsoft…wobei die ja eher keine Computer bauen…da bin ich aktuell ‚eigentlich‘ recht begeistert von Dell.

2. Warum diese Marke?
Da der Apfel dazu neigt(e) nicht alles zu erlauben und mich machen zu lassen was ich möchte. Als Bastler möchte man doch mehr dürfen als „an“ und „aus“…da will man auch mal an der Hardware schrauben und sie außerhalb der Spezifikationen betreiben. Da dies früher mit dem Mac nicht möglich war, wurde mit Hardware geschraubt und Windows installiert.
Dell überzeugt heute durch qualitativ gute Produkte, die zu einem fairen Preis verkauft werden – Zumindest wenn man auf Premiumservice verzichtet!

3. Erfahrungen mit Software von Microsoft?
Unglaublich viele…gestartet mit Windows 3 die volle Palette kennen und hassen gelernt. Windows 98, 2000, ME, XP, Vista, 7 und aktuell 8 [Anm. des Autors: Darüber wollte ich auch nochmal berichten…] Die Officegeschichte war natürlich immer mit dabei, wobei ich persönlich gern bei Office 2003 stehengeblieben wäre – Die neuen Versionen sind mir einfach zu klickibunti…
Egal wie viel und doll man über Windoof auch meckert, wenn der Benutzer weiß was er will und vorallem was er tut, dann klappt auch alles – Spätestens nach einem Neustart 😉

4. Erfahrungen mit Software aus dem Hause Apple?
Den einen oder anderen Mach gesehen, in der Hand gehabt, PC Probleme allgemein versucht zu beheben…geht auch, muss man aber mögen. Sicher wird man es irgendwann lieben lernen denke ich, aber muss man ja nicht 😛
Mit diesem iTunes stehe ich ein wenig auf Kriegsfuß, da es zwingend benötigt wird um den iPod mit Musik zu bespielen nutze ich es sporadisch…wenn man auf große, bunte Software mit 10.000 nicht benötigter Funktionen steht, sicher ganz toll, aber ich mag es nicht. Copy & Paste klappt überall (auch bei Doktorarbeiten) aber um MP3s auf ein Apfelprodukt zu bekommen braucht man iTunes :-/

5. Windows Phone oder iPhone?
Weder noch! Den Apfel durfte ich schon das ein oder andere mal in der Hand halten. Er hat zugegebenermaßen ein Feature, dass ich beim Androiden auch gern hätte, aber die Zahl der ’nicht schönen‘ Sachen überwiegt deutlich. Ja, ich weiß, hier wurde inzwischen nachgebessert, sodass z.B. ein Hotspot möglich und evtl. sogar erlaubt ist…
Beim Telefon aus dem Hause Microsoft muss ich gestehen es noch nicht so wirklich getestet zu haben. Ich hatte letzte Jahr mal eins ne halbe Stunde zum rumspielen…ja okay, nicht wirklich aussagekräftige, aber es hat mich nicht sofort überzeugt.
Schlussendlich keins von beiden. Ich behalte mein Handy und spiele drauf was ich mag [An die Microsoft / Apple – Verfechter: Natürlich nur die Optik die mir gefällt, den Rest entscheidet natürlich Google 😉 ]

6. Surface oder iPad?
Weder noch. Beide bestimmt ganz toll, aber…
Ich habe ausreichend IT-Technik und benötige da eigentlich nicht noch mehr…wobei…?….Nein, reicht definitiv…vorerst… 😀
Apple fällt raus wegen der Inkompatibilität mit meiner restlichen Hardware. Das will ich mir nicht antun und der vollständige Umstieg ist äh nicht gewollt finanzierbar. Beim Surface hätte ich zwar ein weiteres Microsoftsystem, aber der Sinn und Zweck erschließt sich mir auch hier nicht. Zu groß für die Hosen / Hemdtasche und zu klein um vernünftig damit zu arbeiten…

So das sollte es gewesen sein. Alle Fragen beantwortet und sogar versucht mich kurz zu fassen…hätte ich mal zu Beginn genau gelesen, dann wäre mir aufgefallen, dass nicht alle Fragen beantwortet werden müssen. Naja, nun müsst ihr halt mehr lesen bzw. habt mehr gelesen 😛

Ich würde mich über Stellungnahmen und kontroverse Diskussionen freuen – MS vs. Apfel ist doch immer ein gutes Thema ^^

Schlagwörter: , , , ,
5 Antworten zu “Microsoft oder Macintosh”
  1. Alex sagt:

    1. Welche Marke bevorzugst du?
    Apple
    2. Warum diese Marke?
    Es fing alles mit einem iPod an, seitdem ist alles einfach nur noch einfach! 😀
    3. Erfahrungen mit Software von Microsoft?
    Error Message & Reboot!
    4. Erfahrungen mit Software aus dem Hause Apple?
    Ja. Intuitiv, einfach, schönes Design.
    5. Windows Phone oder iPhone?
    iPhone.
    6. Surface oder iPad?
    iPad.

    Noch Fragen?! 😀

  2. mr.gene sagt:

    Hallo Alex,
    nee, eigentlich nicht. Ist ja quasi alles beantwortet…wobei, eigentlich doch. Eine noch: Wie bist du auf den Apfel gekommen?
    Über den iPod…und dann begann der Verfall 😀

    Ne im Ernst, bewusst einen iPod gekauft und für so gut befunden, dass alles Apfel werden musste oder wie?

  3. Alex sagt:

    Apple war mir damals nicht wirklich ein Begriff. Doch ich wollte mir von meinem Studentenjob-Geld einen MP3-Player kaufen. Da bin ich dann wohl wegen des Designs auf Apple gefallen. War zufrieden damit und dann kam irgendwann der iMac, das erste iPhone und schon war ich in einem Universum, in dem sich manche eingeschränkt fühlen. Ich allerdings nicht, denn ich bin dort gut aufgehoben. Alles funktioniert zusammen, es ist einfach zu bedienen, sieht vom Design her ansprechend aus… ich fühle mich wohl. So. 🙂
    Jetzt noch Fragen? 😉

  4. mr.gene sagt:

    Hi Alex,
    nein, vorerst keine Fragen mehr 😉

    Ich sehe du bist im Apple – Universum glücklich gefangen 😀

    Meinen Umstieg will ich ja nicht völlig ausschließen, aber in diesem Leben wird eswohl nix mehr ^^

  5. Alex sagt:

    Es gibt Leute, die haben sicherlich gute Gründe gar nicht erst in dieses Universum einzutauchen. Aber wenn man kein Bastler, Hacker, Programmierer und Co. ist, dann ist das Apple-Universum einfach nur praktisch. Man packt die Teile aus, sie sehen super aus und sie funktionieren. Fertig. 🙂
    Alle zusammen harmonieren unter- und miteinander. Man aktualisiert seinen Kalender am Mac, schon ist er auch auf iPad, iPhone, iPod… einfach einfach halt.
    Ja, ich fühle mich wohl und fühle mich nicht eingeengt.
    Und bei dir warten wir dann einfach in Ruhe auf das nächste Leben! 🙂

  6.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung