Wenn ihr ein Windows 8.1 oder das noch neuere Windows 10 im Einsatz habt und euch fragt, warum der Laptop seit der Installation eigentlich immer den Lüfter am Laufen hat, dann findet ihr hier die Lösung!

Es ist tatsächlich ganz einfach, man muss es nur wissen. In diesem Fall bedeutet es, dass man nur wissen muss, wo man denn nach dem Problem suchen muss. Die schier unendlichen unnötigen Apps, Spiele, Tools und Krims & Krams deinstalliert bzw. deaktiviert man am besten als erstes, aber das schafft noch keine richtige Abhilfe. Auf Grund der Tatsache, dass die neueren Windowsversionen 8.1 und 10 offenbar recht leistungshungrig sind, stellen sie die Grundkonfiguration auf 100% Rechenleistung, sobald der Laptop an die feste Stromversorgung angeschlossen ist – Unabhängig davon ob der Desktop / ein Worddokument angezeigt wird oder ein aufwendiger 3D-Shooter läuft. In alles fällen wird die CPU immer bei 100% gehalten. Das ist nicht nur unnötig, sondern totaler Quatsch!

Wie kann man dem nun entgegenwirken?
Ganz einfach, über die Energiesparoptionen. Im ersten Schritt kann man überprüfen ob die Einstellung „Ausbalanciert (empfohlen)“ gegenüber der voreingestellten „Höchstleistung“ schon eine Verbesserung bringt. Im Prinzip könnte das schon helfen, zumal in dieser Einstellung eigentlich auch 100% Leistung zur Verfügung stehen – Wenn sie denn benötigt werden!
Der zweite Schritt sind die erweiterten Energieeinstellungen. Auch diese kann man ändern. Hier ist der Punkt „Prozessorenenergieverwaltung“ bzw. „Minimaler Leistungszustand des Prozessors“ wichtig. Windows stellt diese für den Netzbetrieb auf 100% –> Die CPU gibt also immer alles.
In diesem Punkt einfach für Netzbetrieb den selben Wert eintragen wie im Feld darüber bei Akkubetrieb steht –> Problem gelöst!

Die wichtigsten Stellen hier nochmal grafisch dargestellt:
Windows 10 Throttling aktivieren - Erweiterte Energieoptionen

Schlagwörter: , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung