Aus gegebenen Anlass möchte ich hier mal wieder eine Empfehlung für zwei oder drei Tool abgeben, die das tägliche Leben durchaus erleichtern können – Zumindest beim Arbeiten mit PDF-Dokumenten 😉

Beispiel für eine PDF XChage Viewer Funktion. Hier der StempelDen Adobe Acrobat Reader kennt bestimmt jeder und mindestes die Hälfte aller, ärgert sich über die elendig langen Wartezeiten. Mit den neueren Versionen wird es schon wieder etwas besser, aber auf älteren Systemen sind Wartezeiten vorprogrammiert. Abhilfe schafft hier die Nutzung von PDF-XChange Viewer. Der ist klein, schnell und kostenlos. Zusätzlich bietet er noch so einige Features, die durchaus interessant sein können. Das Drehen von Seiten oder hinzufügen von Notizen beispielsweise.

Das zweite tolle Tool ist doPDF, mit dem man sich selbst PDF-Dokumente erzeugen kann. Es wird einfach ein PDF-Drucker installiert und schon kann man aus allen Anwendungen heraus direkt als PDF drucken. Das funktioniert sehr gut, ist ohne Wasserzeichen oder Werbung im Dokument und ebenfalls kostenlos.

Eine Alternative dazu stellt der PDF24 Creator dar, damit kann man auch PDFs erstellen. Der große Vorteil hierbei ist, dass man mit Hilfe des Editors ganz einfach viele kleine PDFs zu einem großen Dokument zusammenfügen kann. Diese Funktion braucht man vielleicht im ersten Moment nicht, aber wenn man sie einmal benötigt, dann sucht man sie mit den Standardtools vergeblich.

Meine letzte Empfehlung des heutigen PDF-Tages ist A-PDF Number. Wie der Name vermuten lässt, kann man damit PDF Dokumente fein säuberlich durchnummerieren. Das A-PDF ist wirklich minimalistisch, für nur genau diesen Zweck. Es gibt drei Arten der Nummerierung, die Wahl zwischen links, mitte und rechts und dann war es das auch fast schon – Mehr muss aber auch nicht 😉

Was alle Empfehlungen gemeinsam haben, ist der Preis. Alle PDF Tools sind kostenlos und dürfen frei verwendet werden. Dies trifft zumindest auf den privaten Bereich uneingeschränkt zu – Für Unternehmen kann es abweichen, da empfehle ich einen Blick auf die Website oder das Kleingedruckte.

Zum aktuellen Zeitpunkt meines Downloades gab es keine nervigen Toolbars, automatisch konfigurierten Startseiten oder ähnlichen Schund, sodass man sogar bei der Installation Spaß haben kann. Ob das so bleibt, kann ich nicht sagen…was ich sagen kann ist, dass die Wahrscheinlichkeit dafür exorbitant steigt, wenn der „Donate“-Button bei den Projekten vielleicht das ein oder andere Mal gedrückt wird 🙂

PS: Das Bild ist ein Beispiel für die Stempel-Funktion vom PDF XChange Viewer 😉

Schlagwörter: , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung