Wie ich ja vor einigen Tagen schon angekündigt hatte, ist es mit der Idee des Schneemann bauens nichts geworden bisher. Das Wetter war einfach zu gut die Woche über, wobei es inzwischen deutlich schlechter geworden ist :-/

Es war bisher zum Glück nicht so wie im Wetterbericht angekündigt, aber schön ist doch irgendwie anders…aber nun zum Wichtigen, dem Reisebericht 😉

Wer mal im Großraum Kempten, Sonthofen (Oberallgäu) ist, der sollte mal den Ort / Ortsteil Winkel aufsuchen. Dort kann man super sein Fahrrad abstellen oder das Auto (gebührenpflichtig) parken und auf eine enspannte Wandertour ohne Stress gehen. Der Grünten ist von dort auch super zu erreichen, das wäre aber schon eine größere Wandertour, wenn man den ~1800m Gipfel erreichen möchte 😉

Meine kleine Empfehlung für schöne zwei Stunden in den Bergen sehen hier wie folgt aus: Ab Winkel den „Nothaldeweg“ Richtung Alpenblick folgen. Dieser Weg ist ausgeschildert und wird mit einer Stunde Dauer beschrieben…das kommt auch ganz gut hin, wenn man zwischendurch kleine Pausen macht um Fotos zu machen – Wer nicht ganz so gut zu Fuß ist braucht aber evtl. länger. Ist schon die eine oder andere Steigung drin. Sollte aber normal sein in den Bergen 😉

Haus in ruhiger Lage in den Bergen

Wenn man den Alpenblick erreicht hat, dann kann man entweder die Berghütte nutzen um sich zu stärken oder man geht direkt weiter Richtung Alpe Topfen / „Starzlachklamm“. Dabei kann man auch eine sehr schöne Aussicht genießen und sogar ein Haus in sehr ruhiger Lage bewundern. Da hat man garantiert keinen Stress mit den Nachbarn…aber wohl recht viele Touristen im „Vorgarten“ 😛

Wasserfall verdammt steil Bergab

Nach einiger Zeit kann man eine Entscheidung treffen, die den weiteren Verlauf beeinflusst. Entweder man wandert durch den Starzlachklamm oder einfach normal weiter Richtung Parkplatz Winkel (unser Ausgangspunkt). Warum ich das erwähne? Unter „normalen“ Umständen kostet die Benutzung des Starzlachklamm wohl irgendwie 2,50 Euro pro Person…das ist mir nicht so ganz klar, denn aktuell ist der Wanderweg gesperrt bzw. die Nutzung auf eigene Gefahr! Sicher ist aber, dass der Weg einen sehr sicheren Eindruck macht – Zumindest wenn man ihn nicht mit seinen Laufschuhen begeht, weil man ursprünglich eine Radtour plante und nun spontan am Bergwandern ist…das ist aber ne andere Geschichte…

Wasserverwirbellung im Gebirgsbach Bergab

Nachdem man dem Weg am Gebirgsbach entlang gefolgt ist und so einige imposante Wasserfälle beobachten konnte, kommt man direkt zu einer Berghütte. Bei dieser müsste man dann auch die „Maut“ bezahlen, die ich eben erwähnte…ob man alternativ auch einfach etwas verzehren darf und die Wegbenutzung dafür frei ist, konnte ich nicht erkennen.

Kaulquappen im Gebirgsbach

Nun ists auch schon nicht mehr weit und man erreicht den Ursprungsort der Wandertour wieder, sodass man zurück bei seinem Bike oder halt Auto ist und die Heimreise antreten kann. Vorher allerdings sollte man noch die Kaulquappen bewundern, die in sich in der ruhigen Zone des größeren Baches aufhalten.

Das wars dann auch zum heutigen Wanderbericht mit Fotos. Ich kann die südlichste Stadt Deutschlands echt nur empfehlen…ich sollte hier Ferienhäuser vermieten 😀

Schlagwörter: , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung