Ich hab mal wieder nix mitbekommen…bzw. hincke dem Zeitgeschehen ein wenig hinterher.

Es ist tatsächlich so, dass Bernd das Brot entführt wurde! In Erfurt steht bzw. stand das zwei Meter großes Brot aus Kustoff direkt vorm Rathhaus. Der Auftrag des griesgrämigen Brotes war dort Werbung für die Sendungen bzw. Fernsehsender zu machen…ist nun ja auch geglückt, denn sogar Genes Lebenswerk berichtet über Bernd 😉

Die Diebe, welche sich Bernd angeeigenet haben, stammen aus der Hausbesetzerszene. Sie wollen ein Haus nicht räumen und versuchen nun wohl mit Bernd das Haus behalten zu dürfen. In einem Bekennerschreiben wir sogar behauptet Bernd das Brot wolle, dass das Haus besetzt sei…

Wann Bernd wieder zurückgegeben wird ist bisher nicht klar, aber Bernd soll „zu gegebener Zeit“ zurück kommen…was auch immer das bedeuten mag.

Wie der MDR berichtet ist inzwischen sogar sicher woe sich Bernd aktuell aufhält, aber trotzdem darf die Polizei nicht eingreifen und ihn aus den Händen der Entführer befreien! Schon irgendwie komisch…

Ich wünsche Bernd auf jeden Fall alles gute und hoffe, dass er bald wieder vor dem Rathaus stehen darf…dort ists zwar weder warm noch trocken, aber zumindest hat man da seine Ruhe 😀

Schlagwörter: , ,
9 Antworten zu “Bernd das Brot geklaut”
  1. zaubi sagt:

    Ich muss gestehen, ich habe Bernd das Brot noch nie gesehen. Ich weiss, dass es „ihn“ gibt, aber was er so macht keine Ahnung. Ist das ein Comic? Ein Film`?
    Muss man Bernd unbedingt kennen?

  2. mr.gene sagt:

    @zaubi
    Hmmm also eine ganze Folge hab auch noch nie gesehen, da hab ich garnicht die Nerven für. Beim Zappen mal kurz gesehen, vielleicht 30sec ausgehalten, dann aber schnell weiter…ist vielleicht ganz lustig, aber ich bin da kein Fan von…mal gesehen sollte man den Bernd aber schon 😉
    Ist ne „Puppe“ sag ich mal…kein Comic, Animaton oder richtiger Film. Musst sonst mal bei einem Videoportal deiner Wahl „Bernd das Brot“ eingeben!

  3. zaubi sagt:

    Na ich „Muss“ das wohl nicht tun*gg. Soweit reicht meine Neugier dann doch nicht 🙂

  4. mr.gene sagt:

    @zaubi
    1:0 für dich ^^

  5. Ben sagt:

    Gene, ich bekomme nur einen Teil in meinem Feedreader angezeigt… Deaktier die Scheisse mal, damit man den Post komplett lesen kann !!!!

  6. mr.gene sagt:

    @Ben
    Nee, dann haste ja kein Grund mehr hier vorbei zu schauen. Dann lieste nur den Feed und kommst mich nicht mehr besuchen!
    Und ich möchte ja, dass du regelmässig hier bist und nicht woanders 😀

  7. Harka sagt:

    Bern das Brot wurde 30 km von Erfurt entfernt in einer verlassenen Kaserne der Roten Armee aufgefunden. Das ehemalige Militärgelände ist vollständig verlassen und der Zutritt verboten. Dort wird nichts besetzt. Nur hin und wieder spielen dort Kinder oder es werden illegale Fotoshootings veranstaltet. Das stählerne Kasernentor ist verschlossen und alle Zugänge zum Gelände vermauert. Allerdings gibt es im Zaun um das Gelände Löcher, durch die auch ein Bus fahren könnte. Das Gelände liegt 2 km von der nächsten kleinen Siedlung Nora entfernt versteckt im Wald. Dort wurde Bernd von spielenden Kindern gefunden und von der Polizei sicher gestellt. Wer die schwere Figur gestohlen und nach Nora verbracht hat ist unbekannt. Auch die Art des Transports ist unbekannt. Die Figur ist zu groß und zu schwer um mit einem PKW transportiert werden zu können. Es bedurfte einiger kräftiger Männer um die Figur auf- und abzuladen bzw. sie in den Keller der Kaserne zu schaffen.

  8. mr.gene sagt:

    Hi Harka,
    danke für die Hintergrundinformationen, dann ist Bernd nun ja wieder aufgetaucht und alles ist wieder gut.

    Ich frag mich aber, warum die Türen zugemauert werden, wenn im Zaun Löcher sind wie Scheunentore…

  9. Harka sagt:

    Das fragen sich alle. Vermutlich als Alibi, damit man sagen kann, dass die Zugänge versperrt sind und wenn dennoch da Kinderspielen, sind deren Eltern schuld wenn was passiert, denn nur die Kontrollposten wurden zugemauert und deren Tore verschlossen. Im Kasernengelände stehen alle Türen offen. Im Zaun um die Kaserne sind überall große Lücken. Man kann da auch mit dem Auto durchfahren. Das dürften die Täter auch gemacht haben, denn die Figur ist sperrig und sehr schwer. Ein Pressebild zeigte den Abtransport durch 8 Polizisten. Wer die Figur in die verlassene Kaserne bei Nohra gebracht hatte und warum bleibt ein Rätsel. Es wurden keine Forderungen gestellt und es gibt auch keine Bekennerschreiben.

    Wie schon geschrieben wird auf dem Gelände auch kein Haus besetzt. Die Hausbesetzerszene in Erfurt oder Weimar (was der nächste größere Ort wäre) verfügt nicht über Fahrzeuge, die so etwas transportieren können.

    Inzwischen wurde begonnen die Kasernen abzureißen und und das Geländer zu renaturieren.

  10.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung