Ich wollt ja eigentlich nicht über den Lieferanten meines Stromes lästern, aber der Verein hat heute wirklich den Vogel abgeschossen.

Nachdem man als treuer Kunde immer brav und rechtzeitig seine Abschläge bezahlt hat, war das Jahr mal wieder zu Ende und die Abschlussrechnung flatterte ins Haus. Das Ergebnis war mir ja schon vorher klar, da der Verbrauch deutlich geringer war, als Eon sich das so ausmalte…

Die Reduzierung der monatlichen Rate wäre ja grundsätzlich möglich, dafür müssten aber drei Formulare ausfüllen und zurück senden und wenn dann doch zu wenig vorbezahlt wurden, dann müsse aber sofort und umgehend nachgezahlt werden – Kurz gesagt: Die monatliche Rate blieb unverändert.

Nun zum Abschluss des Jahres kam die Abrechnung mit einer nicht zu verachtenen Summe als Guthaben. Im selben Schreiben fragte mein Freund Eon auch gleich, ob ich mein Geld denn wiederhaben wollen würde oder ob er es für mich verwahren solle, um damit die zukünftigen Zahlungen zu begleichen. Noch am Tag der Zustellung dieses Schreibens antwortete ich mit einem Brief, dass ich mein Geld sehr wohl gern wieder hätte…welcher halbwegs normale Mensch hätte das nicht verlangt…?

Daraufhin wartete ich dann seelenruhig auf den Geldeingang auf meinem Konto und es dauerte auch nur drei Wochen, bis dann eine Summe überwiesen wurde. (Als Kunde hat man übrigens nur 7 Tage um die ggf. nötige Nachzahlung zu leisten, sagte man mir, als ich die Monatsrate kürzen wollte) Nun denn es kam also Geld an, aber nicht alles, nein mein neuer Lieblingskumpel Eon hatte es geschafft exakt 20 Euro „Bearbeitungsgebühr“ einzubehalten. Das mit der Gebühr vermute ich nur und ist zu gleich die schlimmste Möglichkeit, die mir in meinen Erklärungsversuchen eingefallen ist, weshalb da einfach mal nen Zwanni einbehalten wurde…die humanste Möglichkeit wäre, dass das die Anzahlung der ersten Monatsrate sein könnte – Macht in meinen Augen aber keinen Sinn, da die neuen Termine für Zahlungen bereits in der Abrechnung standen, genau wie deren Höhe…

Natürlich schrieb ich gleich wieder einen Brief, diesmal aber einen weniger freundlichen…es kann ja wohl nicht sein, dass Eon schon extra fragt um dann doch wieder alles anders zu machen und ausserdem geht es hier immernoch um mein Geld!

Ich bin nun auf jeden Fall mal gespannt was da noch so alles passiert…ich freu mich schon auf die Reaktion…im besten Falle hab ich ja schon mitte Oktober mein Geld, welches mir Anfang September ausgezahlt werden sollte, wenn ich es denn wünschte…

Schlagwörter: , , , ,
4 Antworten zu “Mein Kumpel Eon Hanse”
  1. Lena sagt:

    …ich kann yellowstrom empfehlen…^^ 😉

  2. mr.gene sagt:

    Moin Lena,
    von dem Gelben Strom hab ich auch schon gehört…bisher hatte ich aber keine Probleme mit Eon Hanse…hatte aber auch recht wenig mit denen zu tun 😉

    Ich hoffe einfach mal das Beste…notfalls folgt dann der Wechsel!

  3. Lena sagt:

    Lass es mich wissen, Kundenwerbung gibt Rabatt 😉

  4. mr.gene sagt:

    Hehe, ich ruf denn mal an…wenn ich denn nen Telefonanschluss mit DSL hab 😛

  5.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung