Diesmal geht es nicht um Gewinnspiele oder darum mehr Kommentare zu bekommen, auch wenn ich dies ja mehr oder minder geschafft habe 😀

Ich bin war bestimmt seit einem viertel Jahr dabei für mein Motorrad einen neuen Hinterreifen zu organisieren und nun ist es erledigt!
Bereits am letzten Wochenende wurde der Hinterreifen von mir demontiert und für das aufziehen eines neuen Gummis vorbereitet. Im Laufe der letzten Woche wurde dies dann erledigt und heute konnte ich mein Moped wieder „zusammenbauen“!

Warum die Aktion so lange gedauert hat ist leicht zu erklären: Erstmal muss man ja eine Sichtung des Marktes für Motorradreifen vornehmen, dann muss der beste Preis, geringste Aufwand und sonstige Kleinigkeiten ermittelt werden.

Bei mir ging es damit los, dass der Hinterreifen abgefahren war und ersetzt werden musste. [Anm. des Autors: Genau so geht es bei allen Motorradfahrern los 😀 ] Der Weg führte zuerst zum Stammhändler, bei dem quasi alles gemacht wird, was im Zusammenhang mit dem Motorrad steht. Da der (durch den TÜV – dadurch auch von mir) gewünschte Reifen dort relativ „ungünstig“ oder auch teuer war, entschied ich mich vorerst keinen zu bestellen. Der Preis lag diesmal auf einem ähnlichem Level wie beim letzten Mal der Komplettsatz für vorn und hinten – Und ich wollte nur das Hinterrad wechseln!

Also erstmal geschluckt und ein wenig im Internet gestöbert…dort bei den unterschiedlichsten Reifenverkäufern, Direkthändlern und sonstigen Geld-gegen-Reifen-Eintausch-Organisationen geschaut was mich mein Metzler Sportec M-1 denn kosten würde. Der Preis lag deutlich, ja sogar sehr deutlich unter dem, was ich hätte bezahlen sollen. Dafür ist die Montage natürlich nicht inbegriffen :-/

Eine erneute Prüfung ergab, dass nur die Montage auch möglich sei und sogar bezahlbar – Soll heissen Reifen online kaufen und in der örtlichen Werkstatt montieren lassen. Der Gesamtpreis für diese Option lag deutlich unter dem, was der erste eingeholte Vorschlag erbracht hatte, machte mich jedoch nicht wirklich glücklich.

Also nochmals weitergeschaut und in der Region umgehört und nachgefragt. Eine andere Werkstatt bot mir das Komplettpaket mit Motorrad abgeben, Reifen, Reifen wechseln, Altreifenentsorgung und Garantie für einen besseren Kurs an, allerdings immer noch deutlich teurer als die Lösung mit dem Onlineshop :-/

Der ultimative Plan wurde dann bei einem anderem Reifenhändler / Werkstatt geboren: Die Felge mit dem alten Pneu drauf abgeben, Reifen bezahlen und Felge mit neuem Pneu abholen. Das ganze zu einem in meinen Augen sehr fairen Kurs, sodass dieser Plan in die Tat umgesetzt wurde!

Aus genau diesem Grund machte ich mich heute also daran die Felge wieder ein zu bauen und alles schön fest zu schrauben. Anschließend noch eine kleine Probefahrt ob auch wirklich alles passt. Das war wirklich kalt, aber Spass hat es gemacht 🙂

Mein Fazit aus der Aktion: Vergleichen lohnt sich und der Internethandel ist nicht immer die günstigste Alternative – Direkt vor Ort oder einen Kilometer weiter gibt es durchaus bessere Angebote und wer sich nicht scheut ein wenig die Hände schmutzig zu machen, der kann durchaus noch nen Euro einsparen 😉

Schlagwörter: , , , ,
9 Antworten zu “Ich habe es geschafft!”
  1. zaubi sagt:

    Na, da sag ich doch mal: Herzlichen Glückwunsch zum Schnäppchen 🙂

  2. Timo sagt:

    Wie gut das ich nicht das Problem habe. Wenn mein Auto neue Reifen braucht, werden die einfach im Ort bei unserem Reifenhändler bestellt… 😉

    Aber hast schon recht, vergleichen, etc. lohnt sich manchmal echt 🙂

  3. Lordy sagt:

    Auch von mir mal einen herzlichen Glückwunsch ;).
    Jetzt brauchst du ja nur noch gutes Motorrad-Wetter ^^

  4. mr.gene sagt:

    @zaubi
    Danke 🙂 „Schnäppchen“ war es im Vergleich zum ersten Anbieter schon, aber wirklich günstig ist so ein Hinterreifen leider nicht…

    @Timo
    Ja, beim Auto mache ich das ähnlich. Die Kosten für einen einzelnen Reifen beim Moped sind allerdings so hoch gewesen, dass da der Vergleich bzw. die Alternativensuche Pflicht war!

    @Lordy
    Motorradwetter brauch ich echt noch. Schön war es gestern ja, auch trocken und leicht sonnig, ABER verdammt kalt! So die 12km Runde Probefahrt war noch okay, mehr war aber echt nicht drin.

  5. wortmeer sagt:

    Na da muss ich mich mit meinem Saisonkennzeichen – zum Glück – noch zurückhalten. Außerdem steht bei mir vor dem Fahren mal wieder eine Generalüberholung an. Und da mir wahrscheinlich nur schieben übrigbleibt, werde ich wohl auf die Werkstatt um die Ecke zugehen – ohne Vergleich. (Strafe muss sein. 😉

  6. mr.gene sagt:

    @wortmeer
    Also wenn es schon soweit gekommen ist, dann muss wirklich Strafe sein 😉
    Saisonkennzeichen hat die letzten Jahre aber kaum Sinn gemacht, da es (zumindest bei uns im Norden) im November / Denzember zum Teil noch so schön war, dass man mit warmen Klamotten problemlos ne Stunde fahren konnte. Dieses Jahr ists ganz aktuell natürlich nur „sehr bedingt“ möglich…

  7. wortmeer sagt:

    Wie witzig: Das Spamschutzwort war gerade ’spass‘ – Den werde ich hoffentlich dieses Jahr wieder mit meinem Bike haben. Ich freu mich drauf. Und Dir viel Spass mit Deinen neuen, wohlverdienten Reifen.

  8. mr.gene sagt:

    Hehe. Das Spamschutzwort ist Contentabhängig und erkennt automatisch worum es geht 😀

    Es wird noch ein wenig warten müssen, aber dann wird sicher wieder Spass machen ^^
    Ich hoffe und wünsche dir natürlich, dass es nicht so hart wir mit der „Strafe“ und der Fahrspass dann auch wieder voll gegeben ist!

  9. wortmeer sagt:

    Danke, das hoffe ich auch! Aber wird schon.

  10.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung