Kino ist definitiv immer ein Erlebnis…positiv oder negativ sei erstmal egal, ein Erlebnis ist es in jedem Fall!

So war es auch letzte Woche beim neuen und letzten Tempelritter. Es war definitiv ein Erlebnis…

Wir hatte mal wieder etwas Freizeit und diese sollte mehr oder weniger sinnvoll genutzt werden. Da wir alle nicht Superman sind, es keinen Schnee zu schaufeln gab und Weltfrieden an einem Abend auch nicht erreicht werden wird, haben wir uns entschieden den Herrn Cage mal wieder zu besuchen…

So fuhren wir also zeitnah ins Kino, kaufen Karten und Popcorn…Getränke hatte die da leider keine…bis man mir sagte, dass sei hier so nobel, dass man im Kinosessel bedient werde und daher vorher nichts kaufen könne – Okay, dann halt nicht.

Nun hatte wir noch etwas Zeit bis es losging und unterhielten uns über alles mögliche…unter anderem über Kinobesuche…der kleine Dennis sagte er sei früher, als Schüler, jede Woche im Kino gewesen…weil er da gearbeitet hat, wie er später zugeben musste 😛

Ich erzählte auch von einem Kinoerlebnis aus der Schulzeit…da gings erst zu spät los, dann lief der Ton nicht synchron zum Bild, dann war mal das Eine, dann das Andere weg…alles in allem war es ein Desaster :-/

Dann startete aber Der Letzte Tempelritter…zumindest die Werbung. Die schien mir ein wenig auf alt und defektes Abspielgerät getrimmt zu sein, bis jemand sagte „Ich kenn die Werbung, normalerweise ist die nicht so komisch“ glaubte ich dies zumindest…
Das Bild normalisierte sich aber und die Werbung lief problemlos durch. Dann startete der eigentliche Film mit dem Vorspann und ein ähnliches Bild wie beim ersten Werbespot…nur dass dann die Wand plötzlich nurnoch schwarz und er Ton weg war => Filmrolle abgesprungen, gerissen oder sonstwas auf jeden Fall gabs weder Bild noch Ton 🙁

Kurzes gemurmel, die ersten stehen auf und einer geht los um einen Kinomoglie zu finden…keine 10 Minuten später kommt tatsächlich einer vorbei und erklärt, dass ein technisches Problem vorlege – Achwas, dass hätte ich auch gerade noch erkannt…

Die Sache wurde dann in weiteren fünf Minuten gelöst, sodass wir mit dem Film richtig starten konnten. Dann tauchten wir ein in die Kreuzzüge, sahen einen fahnenflüchtigen Nicolas Cage, der dann doch wieder zur Kirche fand – bzw. sie fand ihn und er „arbeitete“ wieder für sie…ein letztes mal oder so…

Dann gings auf die Actionreiche letzte Reise der Tempelritter, was wirklich spannend war. Zum Ende hin, etwa zur Mitte des hoch dramatischen Ende begann der Ton dann etwas merkwürdig zu werden. Die Gespräche am Schluss wurden dann stark verzerrt, mit rauschen oder knarren versehen bis zum Teil kaum verständlich – Wieder eine sehr unschöne Sache. Als der Abspann dann lief und man nur noch Namen der Schauspieler und co. lesen konnte, ging der Ton dann wieder richtig…echter Käse.

Der Letzte Tempelritter an sich ist ein guter Film, den würde ich tatsächlich empfehlen – Wenn auch nicht unbedingt in genau dem Kino, an diesem Tag 😉

Der kleine Dennis mein im Übrigen noch zu mir: „Egal was passieren wird, ich werde nie wieder zur selben Zeit im selben Kino sitzen wie du!“
Das fand ich schon ein wenig fies…nur weil es in 10 Jahren und fünf Kinobesuchen bei mir das zweite mal gewesen ist, dass Film und Ton ausfallen und er in 125tausend Kinobesuchen nicht einmal Ärger hatte..

Schlagwörter: , , , ,
6 Antworten zu “Kino ist cool – Oder auch nicht!”
  1. Opticshop sagt:

    Hallo Mr.Gene! Witzige Geschichte. Mir ist fast das selbe in „Avatar“ passiert. Nur, dass der Kino-Moglie nicht nach 10 Minuten kam sondern erst nach ca. 70 Minuten… Sie haben den Film dann noch mal von vorne gestartet. Was bei einem Pixarfilm nicht so schlimm wäre – da kann man noch mal 1,5 Stunden genießen. Bei Avatar war es aber schon krass. Der Film ist eh lange und dann alles noch mal von vorne. Am Ende war ich froh, dass es nicht Herr der Ringe war 🙂
    lg und bis zum nächsten mal!

  2. domenic sagt:

    Hi,

    ich bin auch recht oft ins Kino und mir ist das gleich bei dem till schweiger film
    koköwähh oder wie man das schreibt 😉 passiert… aber die haben das von alleine
    gemerkt und es war mehr oder weniger nur die eröffnungszene also so 4 minuten vom film …

    aber schon lustig irgendwie wenn trotz aller technik sowas nicht funktioniert.

  3. jan sagt:

    Kino kann cool sein, aus meiner Sicht aber viel zu teuer , gehe da mal mit der ganzen Familie hin da ist schnell ein 100€ Schein weg

  4. flirt sagt:

    Ich hatte so etwas noch nie! Das war nicht zufällig die Astor Film lounge in der du warst?! Ich hatte nämlich vor mit meiner freundin dorthin zu gehen, aber wenn sie es nicht auf die Reihe bekommen einen Film ordendlich abzuspielen dann macht auch der Luxus im Sessel und alles andere wenig sinn und spaß.

  5. Alex sagt:

    Ich bin nicht so der Kinogänger. Zu teuer für die kurze Zeit.
    Allerdings gibt es auch Ausnahmen, wie Herr der Ringe, Star Wars… da gebe ich dann wohl das Geld aus, was ich bei anderen Kinofilmen eingespart hatte! 😀
    Aber ab und an ist das schon ok. Allerdings verstehe ich die Leute nicht, die sich dort wöchentlich berieseln lassen. ABER… jedem seins! 🙂

  6. mr.gene sagt:

    @Alex
    Recht hast du, darum bin ich auch nicht sooo oft im Kino, aber wenn dann doch, dann ist jedes mal ein voller Erfolg 😛

  7.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung