ist definitiv im Norden angekommen. Nicht erst heute oder gestern, schon vor einiger Zeit!

Der Wetterbericht ist dabei wenig hilfreich, denn der hat (wie leider so oft) mal wieder unrecht…also zumindest in der Gegend wo ich so war und bin 😉

Was mich wirklich ein klein wenig Aufregt oder vielleicht auch eher verwundert oder mich doch ein wenig Ärgert ist die Tatsache, dass die Schüler in letzter Zeit so viel frei hatten. Wenn ich mich da an meine Schulzeit erinnere, dann hatte ich bestimmt drei Tage schulfrei – In der ganzen guten Zeit als Schüler, nicht in zwei Wochen!!!

Ist echt der Kracher, da hört man Morgens oder auch abends Radio und dann gehts los: „In folgenden Landkreisen fällt die Schule aus Bla, Blub, Bla und Sowiso“ oder so wie heute mal wieder => Ganz Schleswig Holstein, ganz Hamburg und weite Teile Niedersachsens…

Das wäre ja alles vertretbar, wenn das Wetter auch so dramatisch sein würde, wie es immer berichtet wird. Zumindest im Großraum Nordseeküste taut es den ganzen Vormittag wie blöd (aktuell haben wir 3°C) und die große „Schneewalze“ ist weder in Sicht noch zu hören…auch im Radio konnte ich bisher nichts von den gestern angekündigten Schneemengen…aber Schulfrei haben…und Busse brauchen ja auch nicht mehr fahren, da ja keine Schüler zu befördern sind.

Nun noch den Nachbrenner, der die Diskussion zum Klimaschutz anwerfen soll: Alle reden von Klimaerwärmung, aber draussen haben wir Minus 10°C und meterhoch Schnee => Das schaut eher nach Klimaabkühlung aus 😛

Schlagwörter: , , ,
7 Antworten zu “Winterzeit = Freizeit für Schüler”
  1. Alex sagt:

    Genau das Gleiche sagte ich auch noch gestern.
    Kann ich mich kaum dran erinnern, überhaupt einmal schneefrei gehabt zu haben, war es hier gleich 2x in einer Woche.
    Da hat die heutige Jugend wohl einfach mehr Glück als wir damals.
    Globale Erwärmung und so… 😀

  2. mr.gene sagt:

    Alex, wir verstehen uns!
    Ich kann mich echt nicht entsinnen, dass wir „damals“ so viel Frei hatten – Sei es nun wegen Schnee (der kommen könnte) oder Hitze die da war…

  3. Frank Rost sagt:

    Sorry, aber früher nannte man sowas einfach „Winter“… 🙂 Vielleicht war es die letzten Jahre einfach zu warm (kann mich auch nicht an wirklich weiße Winter im Norden erinnern), dass nun gleich alle von Schneekatastrophen sprechen und die Schule ausfällt.

    Und Hitzefrei gabs auch erst, wenn der Teer auf den Straßen geschmolzen ist!!! 😛

  4. mr.gene sagt:

    Hey Frank,
    du hast völig recht, bevor der Teer nicht klebrig war, gabs auch kein Hitzefrei 😉

    Und das mit dem Schnee ist wwirklich so eine Sache…Anfang des Jahres sprachen alle vom Schnee in den Worten „das ist ja fast schlimmer als 78…“ und dabei lag nur drei Wochen Schnee…

  5. Elisabeth sagt:

    Ja ich kann Euch einfach nur zustimmen. Mein Sohn hatte die letzten Wochen / Monate quasi auch mehr Frei als das er in der Schule war … jetzt sind ja sowieso Ferien … naja früher gabs das ja wirklich nicht …

  6. Lisa sagt:

    Tja, da liegt mal etwas mehr Schnee auf den Straßen als sonst und schon gibt´s riesen Alarm.
    Haben es die Schüler gut wa? Finde ich persönlich wirklich etwas übertrieben, aber was will man tun. Wenn die Öffentlichen Verkehrsmittel nicht fahren, und wir anders nicht zur Arbeit kommen, interessiert das ja auch keinen. Früher war wirklich alles anders, ich gebe euch Recht.

  7. mr.gene sagt:

    Mehr frei als Schule ist vielleicht etwas übertrieben, aber mental stimmt das schon 😛

    Früher war alles anders…vielleicht sogar besser, wobei dass auch wieder ne Endlosschleife wird :-/

  8.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung