Wer eine Internetseite oder ein Blog kommerziell betreibt, der will und muss damit auch Geld verdienen. Um seinen Profit maximal zu steigern und das Optimum zu erreichen muss man natürlich bekannt sein bzw. werden. Wie erreicht man das? Richtig, mit Suchmaschinenoptimierung!

Nun gibt es dabei sicher viele Möglichkeiten, seine Seite für Suchmaschinen wie Google oder Yahoo zu optimieren. Der für den Betreiber einfachste Weg: Jemanden beauftragen, der sich damit auskennt. Das kostet zwar (ggf. viel) Geld, sollte aber ganz sicher zu den gewünschten Erfolgen führen, da es sich dann ja um Fachmänner im Bereich Suchmaschinenoptimierung handelt. Und Profis wissen immer, wie sie was tun müssen, um es gut zu machen.

Immer? Naja, zumindest denkt man das…leider ist es nicht so. Ich bin nicht ganz sicher ob DiWe-Media auch so gut ist in dem was sie tut, aber ich habe bisher auch keine Aufträge an diese Suchmaschinenoptimerer vergeben. [Wie auch sonst an keinen anderes Unternehmen 😀 ]
Was ich aber sicher weiß ist, dass die DiWe-Media in letzter Zeit in erhöhtem Maße unbeliebt macht.

Wieso die sich unbeliebt machen? Weil im Auftrage dieser Firma Suchmaschinenoptimierungen vorgenommen werden, die nicht unbedingt gern gesehen sind. Es werden in Blogs Spamkommentare allerfeinster Klasse hinterlassen. Es werden zu den Beiträgen in den Blogs Kommentare abgegeben, die auf den ersten Blick ganz normal aussehen. Leider sind die dann meinst bzw. immer auch oberflächlich und durchschaubar. (Da zum Beispiel nach dem Ende eines Gewinnspieles gefragt wird, obwohl es deutlich im Beitrag steht) Wenn man sich die Kommentare dann in der Admin-Ansicht im WordPress anschaut, dann sieht man schnell, dass sie alles eines gemeinsam haben: Alle stammen irgendwie von DiWe-Media, die Emailadresse verrät es! Natürlich lernt auch unsere SEO-Agentur dazu und änder die Masche etwas, was auch nötig ist, wenn man sich für die Sache schon entschuldigt. Es werden jetzt nicht mehr die @DiWe-Media-Adressen benutzt und auch der Name Peter Sonnensegel taucht nicht mehr so häufig auf.

Die neue Masche sieht nun unterschiedliche Namen, mit neuen URLs und ganz anderen Emailadressen vor. So habe ich in letzter Zeit verstärkt Kommentare beobachten können, die eine URL für ein kommerzielles Projekt angeben und als Emailadresse dann ein weiteren Onlineshop. Wenn ich wirklich Interesse für Sonnensegel hätte, dann würde ich danach suchen…ich brauch da nicht dauernd drauf hingewiesen werden! Das ist wirklich ätzender Spam! Immerhin muss man nun schon ein wenig genauer schauen, um zu sehen, dass es sich wieder um die DiWe-Media Bande handelt. Jetzt werden nämlich Projekte verlinkt, deren Inhaber komischerweise ziemlich häufig die DiWe-Media GmbH ist…

Ja, ich mag die wirklich nicht! Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich nicht allzuschnell wieder von den hören würde.

Da ich nicht auf NoFollow umstellen möchte, der Suchmaschinenoptimierung einiger SEO-Agenturen aber auch nicht als Linkfarm dienen will, musste und werde ich da manuell einschreiten. Genau wie viele andere Blogger, möchte ich meinen Blog nicht zu einer Linkschleuder umfunktionieren, sonder einfach nur bloggen, spass haben und einige Diskussionen führen. Aus diesem Grund werden entweder die angegebene Internetseite mit einem „nofollow“ versehen, entfernt oder der Kommentar vollständig gelöscht. Andere nutzen und melden die Versuche der Suchmaschinenoptimierung auch an Akismet und / oder ändern die eingetragenen URL vielleicht auch ein wenig 😉

So, ich denke mein Hass auf dieses SEO Unternehmen ist deutlich geworden…wenn nicht, ich habs ja hier nochmal kund getan 😉

Was haltet ihr von den Methoden, oberflächliche bis inhaltslose Kommentare ab zu geben und dafür die eigenen kommerziellen Projekte zu puschen? Habt ihr auch Kommentare dieser SEOs beobachten können?

Schlagwörter: , , , , ,
31 Antworten zu “DiWe Media Suchmaschinenoptimierung”
  1. newsider sagt:

    Suchmaschinenoptimierung mit DiWe-Media…

    Dieses Unternehmen baut ihnen ganz sicher nahezu endlos viele Backlinks auf…sogar so viele, dass diese Unternehmen schon negativ auffällt…
    Einfach einzigartig die Vielfalt der fast inhaltslosen, oberflächlichen Kommentare mit kommerziellen Links in …

  2. Retronaut sagt:

    Ist mir vorher gar nicht so aufgefallen, aber Du hast recht der überwiegende Teil der SPAM-Kommentare bei mir war irgendwie mit der oben genannten Firma verknüpft.
    Jetzt wird mir auch klar, was das Ganze soll und warum hauptsächlich in „kleineren“ Blogs gepostet wird. Viele Betreiber „kleiner“ Blogs freuen sich über jeglichen Kommentar und schauen daher eventuell auch nicht so genau hin, woher dieser kommt.
    Ich werde ab sofort noch genaue hingucken, wer bei mir kommentiert.

    Würde mich auch interessieren, wie es bei anderen Bloggern so aussieht?!

  3. mr.gene sagt:

    @Retronaut
    Genau da schließt sich der Kreis wieder! Ist ja nicht nur bei dir oder mir so gewesen, da haben sich ja mehrere genervt gefühlt. Einige sind ja hier im Beitrag verlinkt 😉

  4. Timo sagt:

    Also ich konnte das bei mir noch nicht so wirklich beobachten, ok hab auch nicht die Massen an Kommentaren. Finde es aber wichtig, dass zu wissen. Sollte ich es mal beobachten kann ich der sache entgegen wirken =D

    LG
    TImo

  5. mr.gene sagt:

    @Timo
    Ja richtig: Das Wissen davon ist besser als unwissend für irgendwen als Werbefläche zu wirken!

  6. Ahmet Topal sagt:

    Stimmt auch schon bei mir ists so, ein beispiel dazu, undzwar haben die schon über 20 kommentare bei mir, und immer eine email adresse, aber 90 % das gleiche Theme und im impressum stand Diwe Media, dann habe ich letzens nochmal ein kommentar bekommen:

    http://tinyurl.com/bs94n9 (angeblich von uschi)
    Was ist RSS feed, und die ip adresse war die selbe wie die von
    Ruben (http://tinyurl.com/bzwpff), deshalb habe ich auch nochmal zum spaß nachgefragt, wie er denn nun heißt (http://tinyurl.com/cc9r4k)
    Aber echt, diese Technick haben sie geändert, nun kommen Kommentare mit verschiedenen Email Adressen, die nichts mit Diwe-media zu tun haben, einfach achtung gebraucht, ich habe alle websites gelöscht die von Diwe Media sind, aber tzrotzdem kam heute eine weitere Nachricht, dass nervt, ich habe weitergelöscht und schreibe auch glaub ein Artikel drüber..

    Das ist der schlechteste Schrott den es je gibt/gab!

  7. mr.gene sagt:

    @Ahmet
    Gut zu wissen, dass dieses Problemeinige, wenn nicht alle Blogger haben. Aus wenn wir jetzt mehr oder weniger DiWe Media ins Gespräch bringen, so hoffe ich doch stark, dass diese Art der Bekanntmachung die nicht weiter nach vorne bringt. Man sagt ja lieber negativ Auffallen, als garnicht…hier ist hoffentlich anders!
    Schreib über deine Erfahrungen und berichte in einem Beitrag von den Infiltrationsversuchen…kannst gern einen Trackback hierher setzen, musste aber nicht 😉

    Vielleicht hoert diese SEO Agentur vielleicht ja auf allen auf den Nerv zu fallen, wenn ausreichen Kritik geübt wurde…

  8. Ben sagt:

    Wann ist denn jetzt das Ende des Gewinnspiels ? 😀 Ü *HAR HAR HAR*

  9. mr.gene sagt:

    @Ben
    Ja, Nee, is klar….ich sehe du hast es verstanden…

  10. so sagt:

    Ja Kollege,
    da stehst Du nicht alleine da. Seit geraumer Zeit versucht sich eine „Webdesign-Agentur“ aus Köln mit Spam. Nur die setzen ständig Trackbacks und denken, dass das nicht auffallen würde.
    Wen es interessiert: webdesign-koeln.org . Die kopieren einfach den Originaltext des betreffenden Blogs und schicken einen Trackback (ganz schlau!). 😉

    sos letzer Beitrag im eigenen Blog…Online Bundestagswahl 2009

  11. mr.gene sagt:

    @so
    Das ist natürlich mindestens genauso gut!! Den Content klauen und dann auch noch nen Trackback zur Quelle setzen…
    Irgendwie scheint in letzter Zeit da echt der Wurm drin zu sein im Web 2.0…keine schöne Entwicklung :-/

  12. Ben sagt:

    Die Idee von Web2.0 ging in die richtige Richtung und war schon 2001 absehbar… Wer will schon online gehen und nicht aktiv werden, da kann man auch weiterhin Fernsehen schauen und sich nur berieseln lassen. Fortschritt bringt auch immer Missbrauch mit sich…
    Damals bei den E-Mails=E-Mail-SPAM,
    Jetzt bei GenesLebensWerk=KommentarSPAM 🙂
    Morgen bei Gene AG=Firmen-Plakatwerbung-SPAM 😀

    Zum Glück ist mein Blog nicht so stark wie Deins und wurde noch nicht von diesen Kölner Möchtegern-SEOs gefunden 😉

  13. mr.gene sagt:

    @Ben
    Ja, das Web 2.0 hat eben auch Schattenseiten…Wenn ich aber eine Firma oder AG gründen sollte, dann wirst du Beteiligt oder darfst Vorzugsaktien kaufen 😉
    Und untertreib nicht mit der Stärke deines Blogs, das ist schon stärker als meins…das Thema ist nur total doof unpassend 😀

  14. […] Grosse 06. Januar 2009 bei Corporate Spam 08. Februar 2009 bei websenat.de 10. Februar 2009 bei Genes Lebenswerk Wie man sieht, häufen sich die Beschwerden und es wird sich sicherlich irgendwann für euch […]

  15. […] Platz 1 zu stehen? Da steht nämlich derzeit auch ein Blogeintrag vom Januar der sich mit der DiWe Media Suchmaschinenoptimierung befasst. Natürlich noch ein weitere Spam […]

  16. Auch unser Blog scheint in der Kommentarspam-Datenbank von DiWe-Media aufzuscheinen und es „freut“ mich, dass wir nicht alleine davon betroffen sind.

    Sollte sich die Situation zukünftig nicht bessern, werde ich im Kommentarbereich darauf hinweisen, dass wir kommerzielle Kommentar-Links zukünftig in Rechnung stellen werden.

  17. mr.gene sagt:

    Die Kommentarspam – Aktion von DiWe Media ist wirklich nicht zu übersehen. Inzwischen gibt es schon unzählige Blogpostings, die sich mit dem Thema befassen…und der kleinste Teil sieht bei DiWe Media eine positive Seite…

    Die Idee mit den Rechnungen für kommerzielle Links gefällt mir gut muss ich sagen, da könnte man wirklich drüber anchdenken 🙂

  18. Ben sagt:

    Aber vorsicht… Nicht dass Du keine Kommentare mehr bekommst, weil jeder denkt, er müsse für einen Kommentar zahlen 😀

    Also die Idee ist total geil, läuft unter Linkverkauf und wird von Google abgestraft aber ich würds durchziehen 🙂

  19. mr.gene sagt:

    @Ben
    Na ich hoffe mal die lieben Leser und User haben das schon verstanden, dass man nicht grundsätzlich zahlen muss 😉
    Die Idee als solche finde ich auch super, damit könnte man ich vielleicht sogar reich werden 😀
    Durchziehen werd ich es vorerst nicht, nicht weil ich angst vor Google hätte, aber weil der Aufwand wohl doch etwas zu größ wäre…das muss dann ja auch alles Hand und Fuß haben, um auch rechtlich auf der sicheren Seite zu sein :-/

    Bei Kunden wie DiWe Media würde ich aber eine Ausnahme machen denk ich ^^

  20. […] sehen das auch David, er hier, Christian, Daniel, Mike, Dennis, Marcel […]

  21. anonymus sagt:

    1. ich habe bewusst keine Daten eingegeben, sonst ist das doch Kommentar-Spam, oder???
    2. wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den 1. Stein…
    3. ich bin nicht diwe und arbeite auch nicht mit oder für ihn 🙂

  22. mr.gene sagt:

    @anonymus
    1. Du hättest gern Daten angeben können, solange du nichts inhaltsloses schreibst und auf DiWe Media verlinkst
    2. Ich hab grad keine Steine da…sorry…
    3. Ich glaube dir, dass du nicht für DiWe Media Suchmaschinenoptimierung arbeitest, denn sonst hättest du mindestens einen Link hinterlassen 😛

  23. Hm, ich hab‘ heute auch über den Rotz gebloggt, weil es in letzter Zeit WIRKLICH Überhand nimmt.
    Früher waren es ja Bots, denen man über die IP und den sinnfreien Inhalt einen Zahn ziehen konnte.

    Nix gegen SEO, ich mach‘ sowas ja auch.
    NEIN, kein Kommentar-Spam, sondern Linktausch mit Leuten, die damit einverstanden sind.
    (ob das jetzt so toll ist, ist wieder was anderes 😉 )

    Das mit den Blogs ist aber auch ein Problem für uns SEO:
    Die meisten von uns sind selbst Blogger, und da ist sowas dann zum Bumerang geworden 🙁

    DiWe ist allerdings WIRKLICH übel, in manchen Blogs wünscht man ihm schon die Pest an den Hals.
    Ich für meinen Teil kann dazu aber nur sagen: lieber nicht, denn über kurz oder lang merkt Google sowas.
    (gibt ja auch so ein Petz-Formular bei denen, wo ich von einigen SEO’s schon gehört habe, daß die das ausfüllen…)

    Von daher werden die Suchmaschinen (hoffentlich) von alleine darauf reagieren.

    PS:
    das mit dem Link beim Kommentar ist manchmal komisch.
    In manchen Blogs sind die Felder schon vorausgefüllt, bei manchen nicht. Woran liegt sowas eigentlich…? *kopfkratz*

    Lonesome Walkers letzer Beitrag im eigenen Blog…Carwatch, oder wie betreibe ich Kommentarspam

  24. mr.gene sagt:

    Moin Lonesome Walker,
    das alle ein wenig mehr oder weniger SEO machen ist ja auch garnicht verwerflich, dass mache ich sicher auch irgendwie 😉
    Das Zeitalter in denen Bots einfach alles zuspammen ist aber vorbei, da es einfache Mittel und Wege gibt dies zu unterbinden…das haben aber auch die bösen SEOs gemarkt und steigen nun auf „kampfwertgesteigerten“ Kommentarspam um. Agenturen wie DiWe Media bieten Links durch Kommentare und da hilft kein automatischens Verfahren zum verhindern der DiWE Kommentare…da muss der Admin schon selbst nachbessern :-/

    Was die Sache mit den Suchmaschinen angeht und wie die Suchmaschinenoptimierung für Google durch Tange-G erkannt wird kann ich nicht sagen, da steck ich nich so drin in der Materie. Wenn Google die Suchmaschinenoptimierung erkennt und daraufhin weniger gut bewertet, dann dürfte das mit dem Spammen ja aufhören 🙂

  25. ROFL, dann solltest Du mal meinen Dog fragen, wie viel Karma der jeden Tag abarbeiten muß.
    So an die 500 Bot-Einträge/Tag sollten es schon sein, und meine Blocklist an IP-Adressen, die ich mittlerweile permanent von meinem Server gebannt habe, ist nicht von schlechten Eltern…

    Sei froh, daß Du Dich noch nicht so mit SEO beschäftigt hast 😉
    War heute auch viel zu schönes Wetter…

  26. mr.gene sagt:

    Lonesome, ich habe echt seit der Einführung von STBV und dem Captcha keine von Bot produzierten Spams mehr drin. Die Trackbacks ohne Backlink werden gefiltert und das Captcha können oder wollen (zum Glück) die Bots nicht ausfüllen. Wenn ich beides wieder rausnehme, dann hab ich sicher auch deutliche Belastung mit dem Müll 😉

    PS: Das Wetter hier war (und ist!) auch einfach nur super, sodass das Internet heute auch wieder weite Teile ohne mich verbringen wird ^^

  27. Igit, Captcha 😉

    Nein, ich habe es mir auch schon mal überlegt.
    Das Problem: gibt ja VIELE Captcha-Plugins für WordPress…
    STBV kannte ich vorher noch nicht, und muß ich sagen, zum Glück noch nicht nötig bei mir.
    (dennoch DANKE, gleich mal installüren…)

    Das da mit CommentLuv unten is auch iwie witzig, und ich hab‘ das ma spaßeshalber angeklickt, aber der nimmt ja dann den Eintrag, der der aktuelle zu diesem Zeitpunkt war.
    Gefällt mir nicht, denn ich meine mit letztem Beitrag den aktuellsten Beitrag in meinem Blog.
    Mal angucken, vielleicht auch nur Einstellungssache…

  28. mr.gene sagt:

    Captcha ist nicht das Optimum, da hast du recht, aber es hält die Bots draussen. Methoden, wie die von DiWe Media, hält es aber selbst das beste Captcha nicht auf.
    Die Sache mit dem Commentluv ist schon komisch…ich überlege auch das raus zu nehmen, da das öfter mal merkwürdige Erscheinungen zeigt…wird wohl im Rahmen der Optimierung vorrübergehen mal deaktiviert 😉

  29. Daniel sagt:

    Ich habe das bei mir auch noch nicht so richtig beobachtet. Hab zwar auch nicht die Massen an Kommentaren. Ich finde es aber auch sehr wichtig, dass zu wissen. Sollte ich auch mal beobachten und die Sachen optimiern. Vielen Dank.

  30. Garagentorantrieb sagt:

    Echt Toll der Serive der Firma DIWE MEdia spannend und professionell.

  31.  
Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen. Anmelden »