Wer eine Internetseite oder ein Blog kommerziell betreibt, der will und muss damit auch Geld verdienen. Um seinen Profit maximal zu steigern und das Optimum zu erreichen muss man natürlich bekannt sein bzw. werden. Wie erreicht man das? Richtig, mit Suchmaschinenoptimierung!

Nun gibt es dabei sicher viele Möglichkeiten, seine Seite für Suchmaschinen wie Google oder Yahoo zu optimieren. Der für den Betreiber einfachste Weg: Jemanden beauftragen, der sich damit auskennt. Das kostet zwar (ggf. viel) Geld, sollte aber ganz sicher zu den gewünschten Erfolgen führen, da es sich dann ja um Fachmänner im Bereich Suchmaschinenoptimierung handelt. Und Profis wissen immer, wie sie was tun müssen, um es gut zu machen.

Immer? Naja, zumindest denkt man das…leider ist es nicht so. Ich bin nicht ganz sicher ob DiWe-Media auch so gut ist in dem was sie tut, aber ich habe bisher auch keine Aufträge an diese Suchmaschinenoptimerer vergeben. [Wie auch sonst an keinen anderes Unternehmen :-D ]
Was ich aber sicher weiß ist, dass die DiWe-Media in letzter Zeit in erhöhtem Maße unbeliebt macht.

Wieso die sich unbeliebt machen? Weil im Auftrage dieser Firma Suchmaschinenoptimierungen vorgenommen werden, die nicht unbedingt gern gesehen sind. Es werden in Blogs Spamkommentare allerfeinster Klasse hinterlassen. Es werden zu den Beiträgen in den Blogs Kommentare abgegeben, die auf den ersten Blick ganz normal aussehen. Leider sind die dann meinst bzw. immer auch oberflächlich und durchschaubar. (Da zum Beispiel nach dem Ende eines Gewinnspieles gefragt wird, obwohl es deutlich im Beitrag steht) Wenn man sich die Kommentare dann in der Admin-Ansicht im WordPress anschaut, dann sieht man schnell, dass sie alles eines gemeinsam haben: Alle stammen irgendwie von DiWe-Media, die Emailadresse verrät es! Natürlich lernt auch unsere SEO-Agentur dazu und änder die Masche etwas, was auch nötig ist, wenn man sich für die Sache schon entschuldigt. Es werden jetzt nicht mehr die @DiWe-Media-Adressen benutzt und auch der Name Peter Sonnensegel taucht nicht mehr so häufig auf.

Die neue Masche sieht nun unterschiedliche Namen, mit neuen URLs und ganz anderen Emailadressen vor. So habe ich in letzter Zeit verstärkt Kommentare beobachten können, die eine URL für ein kommerzielles Projekt angeben und als Emailadresse dann ein weiteren Onlineshop. Wenn ich wirklich Interesse für Sonnensegel hätte, dann würde ich danach suchen…ich brauch da nicht dauernd drauf hingewiesen werden! Das ist wirklich ätzender Spam! Immerhin muss man nun schon ein wenig genauer schauen, um zu sehen, dass es sich wieder um die DiWe-Media Bande handelt. Jetzt werden nämlich Projekte verlinkt, deren Inhaber komischerweise ziemlich häufig die DiWe-Media GmbH ist…

Ja, ich mag die wirklich nicht! Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich nicht allzuschnell wieder von den hören würde.

Da ich nicht auf NoFollow umstellen möchte, der Suchmaschinenoptimierung einiger SEO-Agenturen aber auch nicht als Linkfarm dienen will, musste und werde ich da manuell einschreiten. Genau wie viele andere Blogger, möchte ich meinen Blog nicht zu einer Linkschleuder umfunktionieren, sonder einfach nur bloggen, spass haben und einige Diskussionen führen. Aus diesem Grund werden entweder die angegebene Internetseite mit einem “nofollow” versehen, entfernt oder der Kommentar vollständig gelöscht. Andere nutzen und melden die Versuche der Suchmaschinenoptimierung auch an Akismet und / oder ändern die eingetragenen URL vielleicht auch ein wenig ;)

So, ich denke mein Hass auf dieses SEO Unternehmen ist deutlich geworden…wenn nicht, ich habs ja hier nochmal kund getan ;)

Was haltet ihr von den Methoden, oberflächliche bis inhaltslose Kommentare ab zu geben und dafür die eigenen kommerziellen Projekte zu puschen? Habt ihr auch Kommentare dieser SEOs beobachten können?

Schlagwörter: , , , , ,
31 Antworten zu “DiWe Media Suchmaschinenoptimierung”
  1. mr.gene sagt:

    Also wenn ich mich über DiWe Media aufrege, dann sollte ich nicht deren Methoden anwenden…
    SEO kann so einfach sein…aber beliebt macht man sich damit sicher nicht…nur so als Tipp für den nächsten Versuch: Ein guter Kommentar bekommt auch einen Link, aber Keyword-Link für nix gibts nicht!

  2.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung