Es war einmal…vor langer Zeit…da konnte man bei N24 das mobile Internet als Prepaid-Version kaufen. Das lief, dank dem guten Vodafonenetz, auch super.

Heute ist leider mal wieder alles anders :-\

Kurzer Abriss der Ereignisse, der mich dazu nötigte, hier wieder etwas aus dem wahren Leben zu berichten. Diesmal ist auch nicht alles doof und alles Mist, aber leider auch noch lange nicht alles gut 😉

Also, wie einleitend bereits erwähnt, kaufte ich vor geraumer Zeit eine SIM-Karte von N24 um das Internet immer und überall erreichen zu können. Da ein Vertrag nicht wirklich Sinn machte, sollte es die Prepaidlösung sein. Damals war N24 Top vom Preis und sehr gut bei der Verbindungsgeschwindigkeit, da Vodafone bereits flächendeckend das leistungsfähige UMTS Netz bereitstellte.

Die Nutzung der mobilen Datenverbindung verlief immer problemlos und wurde gelegentlich genutzt…in letzter Zeit aber deutlich weniger. Okay, sind wir ehrlich, im vergangenen Jahr wurde der N24 Surfstick nicht einmal benötigt – Internethandy sei dank 😛

Nun war es aber soweit, dass wieder mehr bzw. länger mobil im Internet gesurft werden sollte. Der ‚Schock‘ war dann der Versuch mobil im Netz zu surfen. Treiber installieren, Stick einstecken und PIN eingeben und lossurfen. Leider nein, keine Verbindung verfügbar, kein Netz, nix. Der Blick aufs Handy verriet aber sofort Vodafone hat top Netz, also muss es am Stick / der N24 SIM liegen!

Eine kleine Recherche erbrachten folgendes:
– N24 vertreibt seinen Surfstick nicht mehr
– Es gibt kein N24 Prepaid Internet mit Vodafone mehr
– Bestehende Prepaidkunden werden bei „Nichtnutzung“ gekündigt
– Der Support soll / könnte gekündigten Bestandskunden helfen

Sehr gut, eine drei. Das war erstmal nicht so gut, aber immerhin gab es die Aussicht auf einen Kundensupport, der tatsächlich das tut, wofür er da sein soll: Den Kunden helfen.

Nun zum Kernpunkt der Angelegenheit, dem Service von N24 bei meinem Internetproblem: Es hat keine 24 Stunden gedauert, da hatte ich bereits eine Antwort auf meine Anfrage, warum mein mobiles surfen nicht mehr möglich sei. Die Antwort war der Kracher, denn sie begann damit, dass ich in den AGBs der Vertragskündigung via SMS zugestimmt hätte…und anschließend nicht innerhalb von vier Wochen auf die Kündigung wegen Nicht-Nutzung reagiert hätte. Darum sei die SIM deaktiviert und nun nicht mehr nutzbar.

Ich hoffe der Witz dabei ist erkennbar…wenn nicht, dann fragt gern, ich beschreibe den Vorgang dann nochmal im Detail 😛

Im selben Atemzug wird angeboten eine Pro7 Internet Karte zu kaufen oder auch gleich den Pro7 Surfstick zu erwerben. Für einen Nachfolge von N24 auf dem mobilen Internetmarkt ist offensichtlich gesorgt 😀

Positiv ist, neben der schnellen Reaktionszeit, dass das noch bestehende Guthaben auf die neue Prepaidkarte direkt aufgeladen werden kann oder auf ein Konto ausgezahlt wird. Für beide Vorgänge sind die Rufnummer, das Kundenkennwort und die ersten vier Ziffern der PUK erforderlich! Zusätzlich die neue Pro7-SIM-Nummer oder die Bankdaten – Je nach Wunsch halt.

Wie lange diese Aktion dann dauert kann ich noch nicht sagen, ich arbeit dran…

PS: Für schnelle Hilfe könnten folgende Kontaktdaten hilfreich sein:
N24 Kontaktformular (<– habe ich genutzt)
Vodafone-Support-Email
Rufnummer: 01805 242475

PPS: Die aufgedruckte Zahlen / Ziffern der SIM solltet ihr griffbereit haben 😉

Schlagwörter: , , , ,
5 Antworten zu “N24 Internet Stick”
  1. Bernd sagt:

    Mir ging es genauso. Jetzt will der Kundenservice von N24. Das bestehende Guthaben auszahlen. Hoffentlich. aber was ist mit dem Wert der SIM-Karte ?

    Bernd

  2. mr.gene sagt:

    Der Wert der Sim-Karte? Den darfst du dir beim Edelmetallverwerter deiner Wahl auszahlen lassen!
    N24 verlangt die nicht zurück und behält kein Geld dafür ein…du kannst sie quasi als Bonus behalten 😉

  3. gelegentlichsurfer sagt:

    Mir ging es mit meinem N24-Stick genauso. Funktionierte plötzlich nicht mehr. Und mir wurde nicht mal die Kündigung mitgeteilt, geschweige denn musste ich per SMS irgendwas bestätigen. Eine Sauerei ist das. Erst Geld für den Stick kassieren (hat mich 2009 65 Euro gekostet), und dann einfach den Dienst einstellen, ohne den Kunden (mich) zu informieren. Ich würde sagen: suboptimaler Kundenservice!

  4. Mattulke sagt:

    anfang Oktober hatte ich bei N24 Service (01805 242475) bezüglich der stakt verkürzten Pakete (4 Wochen sind bei N24 schon nach 20 Tagen abgelaufen) die Antwort „ja das Problem ist bekannt, wir arbeiten daran, bitte nur kurze Pakete buchen“. Am 13.10.2015 hatte ich dann eine Woche gebucht die war dann 6Tage lang. Der Service ist seit dem 19.10.15 nicht mehr über die 01805 242475 zu erreichen, abgeschaltet!??.

  5. SigiSurf sagt:

    Habe das Ding seit Jahren und es läuft und läuft und…… (auch auf Windows 7).
    Dank Richtantenne mit ´ner Übertragungsgeschw. von bis zu 3Mbps und 5Gb Downloadvolumen für laue 99ct. Ist zwar „nur“ HSDPA reicht aber zum Surfen allemal. Finde im Netz auch kein vergleichbares Angebot. Doof das es beim 24Std. Tarif nur 1Gb Downloadvolumen gibt. Also Spiele bei Steam oder Origin updaten is´nicht. Ansonsten möchte ich das Teil nicht missen. Hmmm. Hab´ich grade Werbung gemacht??

  6.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung