Es ist mal wieder an der Zeit bei ein oder zwei Spielen teilzunehmen, darum widme ich den heutigen Beitrag gleich zwei einer Umfragen zu Kommunikationsmedien. Zugegeben: Es ist nicht ganz uneigennützig, denn einen Amazon Gutschein kann man immer gebrauchen 😀

Anfangen möchte ich mit dem Medium Internet. Es geht hierbei um das Nutzungsverhalten des mobilen Internet – Um UMTS quasi. Sind wir mal ehrlich, mit GPRS im Internet surfen ist mehr als undankbar…mit 48kBit/s kann man es lieber sein lassen…die heutigen, total überladenen Seite sind einfach nix für solche Bandbreiten. Mit UMTS ist ein flüssiges surfen gut möglich und mit HSDPA macht es sogar richtig Spass. Das einzige manko bei dem mobilen Internet sind – zumindes in meinen Augen – die Kosten. Ich zahle monatlich 40 Euro für meine Vodafon UMTS Flat. Wobei mir schon vor geraumer Zeit auffiel, dass diese „Flat“ nicht mehr eine richtige Flat ist. Als ich mir 2007 Internet via UMTS gekauft habe, war das noch anders…heute reduziert sich die Bandbreite recht zügig auf 56k-Niveau – Aber der Preis ist noch der gleiche 🙁

Was mich wirklich aufregt ist aber, dass man bei einem Neuvertrag nur 30 Euro monatlich zahlen würde…auch wenn man dafür die 5GB-Regelung akzeptieren muss…Ich hatte diese Beschränkung damals noch nicht und heute krieche ich durchs Netz, wenn ich mal den UMTS Zugang etwas überlaste. Finde ich wirklich nicht gut, denn ich zahle schließlich die wirkliche Flat und nicht eine 5GB-Flat zu vergünstigten Kosten!!

In meinen Augen ist das mobile Internet via UMTS keine echte Alternative zu einem kabelgebundenen DSL Anschluss, aber eben unverzichtbar, wenn man wechselnde Arbeitsorte hat und nicht in 27 Städten einen DSL Vertrag über 24 Monate für den Festnatzanschluss haben möchte!

Schlagwörter: , , , ,
4 Antworten zu “Nutzung des mobilen Internet”
  1. […] Artikel entstehen aber auch Zeitgerecht und mein ausgesuchter behandelt Nutzung des Mobilen Internet. Ein Thema das nicht neu ist aber durch die neuen verschiedenen Nutzungsweisen noch sicherlich […]

  2. Tim (hsdpa-umts-verfuegbarkeit.de) sagt:

    Denke auch, ALternative ist es nicht wirklich. Aber wenn man sich vorher informiert, welcher Anbieter welche Netzabdeckung / Geschwindigkeit hat, ist man da zumindest schon mal auf der sicheren Seite.
    Grüße, Tim

  3. Patrick Ada sagt:

    da hilft wohl nur warten, bis die zeit die wunden (hohen preise ) heilt. Irgendwann wird das ganze spottbillig und schnell sein, aber das dauert eben noch paar jahre

  4. mr.gene sagt:

    Sollte UMTS mal wirklich billig werden und dann auch noch überall verfügbar sein, dann werde ich es sicher in Betracht ziehen – Solange es aber teuer ist, lasse ich die Finger davon.

    PS: Wenn ihr eure UMTS-oder Poker-Seiten hier verlinken wollt fragt einfach vorher nach, dann mach ich euch ganz unverbindliche Angebote….dann spart ihr euch auch eure Mühen mit den so umfangreichen und inhaltlich hochwertigen Kommentaren!

  5.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung