Ich dachte ja immer Twitter sein eine der Erfindungen des Web 2.0, die nicht wirklich gebraucht werden – Grundsätzlich denke ich das auch immer noch, aber heute habe ich einen gute Sache an Twitter erkannt!

Okay, es liegt schon wieder an der -nicht vorhandenen- Intelligenz der Menschen, aber so ein Zwitscherdienst trägt das übrige dazu bei…

Was ist nun wieder passiert könnte man sich fragen und ich bin mir sicher die Eine oder der Andere fragt sich auch genau das, darum hier die Auflösung der Geschichte:

In Amerika haben es einige wirklich schlaue Ganoven geschafft sich via Twitter nicht nur auszutauschen, sondern auch grundlegende Beweise für die eigenen Straftaten zu schaffen, auf deren Grundlage Ermittlungen und Festnahmen durchgeführt werden konnten!

So dämlich kann man doch garnicht sein, dass man glasklare schwarz auf weiß seine Straftaten im Netz diskutiert, zur Schau stellt oder sonstwie darüber spricht…

Die Cops von L.A. haben die Tage einen mittelmäßigen Dealer verhaftet und wenig später wieder laufen lassen müssen…das hat den Rest der Bande dazu genötigt sich in allen möglichen Portalen darüber auszulassen und vor besagtem Typen zu warnen…so ähnlich war es wohl auch von dem Cops der Sondertruppe in den Social-Networks erwartet bzw. geplant worden – Aber der Erfolg war größer als erhofft, denn es wurden auch ganz neue Kriminelle aufgedeckt, die sich bisher nicht im Fandungsraster befanden…

Wenn ihr also mal wieder im Netz unterwegs seid und eventuell vielleicht nicht ganz so legale Dinge macht [was natürlich keiner tut 😉 ], dann bleibt wenigstes so clever, dass ihr nicht in allen erdenklichen Portalen damit prahlt 😛

Schlagwörter: , ,
9 Antworten zu “Twitter doch nicht so doof!”
  1. Sven sagt:

    Es muss auch Menschen geben die nicht sofort verstehen was sie mit dem, was sie tun, anstellen und wenn es dazu führt das diese Menschen sich selbst in den Knast bringen ist das doch gar nicht so schlecht, finde ich.

  2. Schaps sagt:

    Ist das nicht schon einige Wochen her? 😉

  3. mr.gene sagt:

    @Sven
    Ja, aber manchmal wünsche ich mir eben, dass jeder zumindest grob weiß, was er tut…
    Aber Twitter die Ganoven in den Knast bringt, dann werd ich auch nocht richtiger Zwitscherfan 😀

    @Shaps
    Echt? Ich habs den Tag gerade im Feedreader gefunden – In der Kategorie von Heute!
    Wenns echt schon länger her sein sollte, dann ists es so…die Zeitung von heute ist ja immer das Altpapier von morgen ^^

  4. Schaps sagt:

    Hehe stimmt ^^
    Habs nämlich schon vor so einiger Zeit gelesen. Also aufgeschnappt, auf bild.de oder so…wirklich durhgelesen nicht. Hat mich nicht interessiert 🙂

  5. mr.gene sagt:

    Da haste ja eine richtig kompetente Quelle gewählt 😀

  6. Gertrude sagt:

    @ mr. gene
    wäre echt mal gut, die postings auch freizuschalten !

  7. Christine sagt:

    Ich dachte auch zuerst, Twitter sei total überflüssig! Wer will schon dauernd solche „Stimmfühlungslaute“ a la „bin jetzt gleich am Hauptbahnhof“ lesen oder gar posten! Aber als Ankündigungsmedium für neue Blogpostings ist es doch recht nützlich: es finden tatsächlich etliche Leser mehr ins Blog, wenn man auf Twitter was meldet.

  8. mr.gene sagt:

    @Gertrude
    leider bin ich nicht jeden Tag online – Evtl. auch mal drei Tage nicht, daher ist die sofortige Freischaltung nicht immer möglich. Da der Spam / das Spamaufkommen zu hoch ist und ich mir nicht meinen Blog von den Spambots zerlegen lassen möchte, muss man einmal einen genehmigten Kommentar geschrieben haben, dann erscheinen alle Kommentare sofort. Sollte nun also bei die Klappen 😉

    @Christine
    Mehr Leser sind immer Gut 🙂

  9. Tobi sagt:

    Ja Twitter kann zwischendurch schon mal gut sein 😀

  10.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung