Ja, ich hab auch nicht schlecht gestaunt, als ich das gelesen habe. Mir ist des weiteren auch nicht ganz klar, warum man im Internet surfen sollte ohne seine Maus zu benutzen…

Wie dem auch sein…Robert hatte bereits letztes Jahr die Idee, einen internationalen Tag der Tastatur auszurufen. Ich gebe zu, dass ich da etwas spät bin, denn auch der 2. Internationale Tag der Tastatur war schon, aber für nächstes Jahr bin ich dann schonmal vorbereitet :-D

Nun aber zum Kernthema zurück: Die Bedienung einer Website OHNE Maus!
Gemäß der Webstandards sollte eine Website vollständig durch alleiniges nutzten der Tabulator- und Entertaste zu bedienen sein. Okay, der Ersteller muss auch großen Wert auf die Barrierefreiheit legen, sodass das ganze auch wirklich / sinnvoll funktioniert.
In der Theorie führt ein Druck auf die Tab-Taste dazu, dass der erste Link der Seite makiert wird und mit jedem weiteren Druck gehts einen weiter. Drückt man nun die Entertaste folgt man dem makierten Link. So kann man (theoretisch) alles ganz “normal” nutzen – Nur ohne Maus eben.

Ein bzw. das Problem entsteht immer dann, wenn die Links in einer Seite nun nicht alle schön der Reihe nach erreicht werden, sonder ein Druck auf die Tab-Taste erstmal dazu führt, dass man zu irgendwelchen Eingabefeldern kommt oder sich durch vollständige Menüs “tabben” muss, um an einen / den gewünschten Link zu kommen – Im schlimmsten Fall erreicht man sein Ziel auch garnicht :-/
Hierzu sei auch noch gesagt, dass unterschiedliche Browser auch unterschiedliche Ergebnisse liefern können, da sie über unterschiedliche Konfigurationen / Funktionen in Bezug auf die Tabulatortaste verfügen!

So viel mal zur Theorie des ganzen. In der Praxis habe ich mal versucht auf die Maus zu verzichten…und denke, dass sollte man nicht tun.
Zugeben muss ich aber auch, dass ich es nicht stundenlang bei Hunderten Websites probiert habe. Meine Versuche beschränkten sich auf mir bekannte Seiten, die ich öfter besuche. Fazit daraus: In meine Favoriten befinden sich nicht wirklich Seiten, die sich ohne Maus steuern lassen :-/

Okay, vielleicht habe ich nicht ausreichend geteste bzw. nicht intensiv genug probiert und Browserkonfigurationen vorgenommen, aber das war zugegebener Weise auch nicht mein Ziel. Ziel waren drei Dinge:
1. Mal sehen, ob es wirklich funktioniert mit der Tab- und Entertaste
=> Ja, geht…theoretisch…Probleme hab ich ja oben erwähnt…
2. Den Selbstversuch mit dem eigenen Blog wagen [nicht so erfolgreich :-( ]
=> Ja, Nein oder Jain…geht im Prinzip, Spass ist aber anders ;-)
3. Über die Möglichkeit berichten, um so für Diskussionsstoff zu sorgen :-)
=> Hiermit ja getan ^^

Ich persönlich würde bedeutend lieber auf die Tastatur verzichten, als Webseiten ohne Maus zu steuern. Und da bin ich nicht der Mausmensch ;)
Warum? Da entstehen bedeutetend weniger Probleme beim Surfen…nur mit dem Bloggen wäre es dann ganz schön mühselig -So mit der Bildschirmtastatur und so :-D

Abschließend würde ich mich freuen, eure Erfahrungen ohne Maus zu lesen!

Schlagwörter: , , , ,
12 Antworten zu “Webseiten ohne Maus bedienen”
  1. Binf sagt:

    So ungewöhnlich ist das surfen ohne Maus gar nicht. Ein blinder Surfer kann sich auch nur durch die einzelnen Elemente tabben und sich Wort für Wort vorlesen lassen. Mit der Maus kann der natürlich keinen Link treffen.

  2. mr.gene sagt:

    Ja, das ist natürlich ein Fall, wo das mit der Maus deutlich nicht funktionieren würde bzw. wird. Allerdings glaube ich auch, dass der Anteil blinder Surfer relativ gering ist. Fakt ist auf jeden Fall, dass das durchtabben bei den von mit getesteten Seiten wirklich nicht bzw. nur eingeschränkt funktioniert hat. Ich nutze die aktuelle Operaversion 9.61 und alternativ dazu noch den Firefox 3.0.3.
    Ich vermute aber, dass speziell optimierte Browser da bessere Ergebnisse liefern!

  3. Ben sagt:

    Ich surfe morgens aus dem Bett immer ohne Maus oder Abends vor dem Schlafen gehen…
    Mit dem Safari auf dem iPhone :D

  4. mr.gene sagt:

    Ja…ich glaube zu wissen, dass das so nicht gemeint war!

    Oder hast du inzwischern schon so eine stylische Tastatur für dein Apfel-Fon :-D

  5. Es gibt viele Gründe keine Maus benutzen zu können. Das die Benutzung vieler Websites dann nicht, kaum oder nur schwer funktioniert liegt eher daran, dass viele Webentwickler wenig Ahnung von barrierefreien bzw. modernen Webdesign haben bzw. sich manche AuftraggeberInnen auch nicht darum kümmern.
    Die Tab Parade ist ein Versuch darauf aufmerksam zu machen.
    Denn eine gut designte (ich meine jetzt nicht Farben und Co. sondern die interne Struktur etc.) Website kann viele dabei unterstützen, dass sie bedienbarer wird – sogar iPhone BenutzerInnen ;-)
    Einiges findet man dazu in Beiträgen zur Tab Parade.

  6. [...] ich vor einigen Tagen bereits über das Bedienen von Webseiten ohne Maus berichtet habe, erscheint heute ein weitere Beitrag zum Barrierefreiem [...]

  7. Alex sagt:

    Hi,

    also es ist ein interessantes Thema, welches du ansprichst. Ich bin ebenso ein Mausmensch, dennoch nutze ich die Maus zum Beispiel beim Ausfüllen vielerlei Onlineformulare oder als Webmaster beim Anmelden in den Webkatalogen recht wenig.

    Ich nutze als Browser FF und dann geht es oft mit STR+T(neuer Tab) oder auch sehr oft beim Surfen STRG+A(markieren), dann eben STR+T(neuer Tab).

    Navigieren auf einer Startseite mache ich immer so oder so mit der Maus. Beim Bloggen zum Beispiel nutze ich die Tab-Taste, um die Metas oder oder individuelle Felder auszufüllen, unten beim Erstellen eines jeden Blogposts.

    Mein Fazit: Tab-Taste kombiniert mit Tastenkürzel oder anderen Tastenbefehlen und Maushilfe führen zu einem schnelleren und komfortableren Arbeiten, sei es das Blogging oder einfach nur Surfen.

  8. Linda sagt:

    Also ich muss sagen, dass ich die Tastatur in Kombination mit der Maus noch immer als die besten Eingabegeräte sehe. Was haben wir nicht alles schon gesehen? Touchpads, berührungsempfindliche Bildschirme, joystickähnliche Dinge… Aber letztendlich ist es doch verwunderlich, dass die gute alte Tastatur und die gute alte Maus bis heute den Standard setzen. Wird in diesem Bereich keine Forschung/Entwicklung betrieben, oder sind die beiden einfach “perfekt”?

  9. mr.gene sagt:

    Hey Linda,
    ich muss dir recht geben: Tastatur + Maus = Beste Eingabegerät / Computerbiedienung die es gibt!
    Verzichten könnte ich fast eher auf die Tastatur als auf die Maus, aber das liegt u.A. daran, dass ich wohl doch eher der Windowsuser bin – Da muss man ja immer bunt klicken ;)

  10. PC Prima sagt:

    Ich musste auch mal eine zeitlang ohne Maus das Internet surfen, aus gesundheitlichen Gründen. War gar nicht so einfach. Nachdem ich dann endlich wieder die Maus bedienen konnte habe ich echt 3 Kreuze gemacht. Schlimm wie schnell man sich so an alles gewöhnen kann ;)

  11. mr.gene sagt:

    Ja, die Maus ist schon die bester Erfindung seit einführen der Klick-Funktionen in Betriebssysteme ;)

  12. [...] Genes Lebenswerk 17.11.08 Christian Geue aka “mr.gene” fragt anlässlich Tab Parade nach der dem Warum und Wie der Bedienung von Webseiten ohne Maus. [...]

  13.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung