Heute möchte ich allen, die auf der Suche nach kostengünstigem Webspace sind, eine kleinen Tipp geben. Eins vorweg: Ich weiß, ich bin spät dran, aber wer das hier ließt und sich dann beeielt, der kann es noch schaffen 😉

Nun aber zum Kern der Sache:
Der nette Seo veranstaltet gerade ein Blogparade, bei der es darum geht zu erzählen, worauf man bei der Wahl seines Hosters achtet. Dabei darf man auch gerne seine Erfahrungen mit Webhostig oder Hostern erzählen. Genau das werde ich nun kurz tun, denn zu gewinnen gibt es auch etwas 🙂

Solltet ihr erfolgreich sein, dann habt ihr eines der sechs Hostingpakete gewonnen und könnt euch über ein oder zwei Jahre kostenloses Hosting freuen!

Okay, worauf achte ich beim Hosting…hmmm…fange ich mal ganz vorn an, als ich anfing mich für Internetprojekte zu interessieren. Es war primär der Preis, der entschieden hat, allerdings habe ich dabei auch die Leistung nicht ganz aus den Augen verloren.

Als Genes Lebenswerk eine eigene .de Domain haben sollte, suchte ich einen günstigen Anbieter, der primär billig sein sollte. Mit Shop-Hosting.info fand ich auch einen, der neben der Domain auch gleich noch 100MB Webspace und allen Kram den man so brauch im Angebot hatte. Eine kleine Suche ergab, dass es nicht viel negative Kritik gab und schon war das Paket gekauft!
Hier lief dann vorerst nur eine Weiterleitung auf mein Blog beim Free-Hoster, aber wenig später installierte ich mein eigens WordPress und hostete meinen Blog selbst 🙂 Hierbei gab es keine Probleme, die Leistungen waren super und der Preis mit unter 50 Cent / Monat einfach unschlagbar günstig. Die Leistungsgrenzen (Webspace / Traffic) erreichte ich bei weiten nicht, sodass alles im deutlich grünen Bereich lag.

Nach längerer Zeit stellte ich aber fest, dass das Hostingpaket mit der Zeit zu klein werden würde. Die Leistungsfähigkeit des Webspaces war vielleicht auch nicht die Größte, aber bei dem Preis auch kein Wunder. Aus diesem Grund schaute ich mich nach größeren / schnelleren Angeboten um. Da Leistung kostet war mir klar, dass ich dann deutlich mehr Geld investieren müsste. Für eine gewisse Zeit studierte ich unterschiedlichste Angebote und hatte mich dann schon fast dazu durchgerungen ein Hostingpaket für ca. 90 Euro im Jahr zu buchen…allerdings kam es dann doch ein wenig anders…

Gratis Webspace ohne Werbung sollte es zu gewinnen geben und ich tat mein Bestes, um diesen zu erhalten. Die Leistungsbeschreibung sagte mir wirklich zu, denn sie entsprach in etwa dem, was ich seit Wochen suchte – Einzig der Preis war mir immer zu hoch gewesen. Leider klappte das mit dem Gewinnen so nicht…
Aber dank Alex von Estugo bin ich dann doch an den gratis Webspace gekommen 😀

Es folgte der Umzug zu Estugo und meine Suche war beendet, denn Webspace und Serverperformance reichen nun wieder aus 😉 Die Leistungen sind in Ordnung, da gibt es keinerlei Grund zu meckern. Beim Support würde ich sogar sagen, dass es eine 1+ ist! Bisher hatte ich keine Herausforderung, die der Support nicht lösen konnte, wobei die Laufzeiten der Bearbeitung immer kurz waren!

Genes Lebenswerk ist nun also bei Estugo und meine Kosten für die Seite haben sich in keiner Weise geändert, die Leistung hingegen ist deutlich gestiegen 🙂

Ich bin „ein wenig“ vom Thema abgekommen, aber das ist nicht so schlimm hoffe ich mal…letztendlich kann ich sagen, dass meine Wahl des Hostinganbieters direkt an den Preis gekoppelt ist. Ich buche natürlich nicht blind den billigsten Anbieter, aber gezielt der teuerste wird es ganz sicher auch nicht. Die geforderten Leistungen muss er erfüllen und keine bis wenig negative Kritik über ihn gehört / gelesen haben, dann ists in Ordnung. Am Besten hat man sogar noch nen Kumpel befragt, der vielleicht schon Erfahrungen mit dem Hoster gesammelt hat – So hab ich es zumindest gemacht 😉

Okay, das solls gewesen sein, ist ja auch ne ganze Menge geworden 😀

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,
4 Antworten zu “Webspace gratis”
  1. Matthias sagt:

    Bei den günstigen Preisen für Webspace sollte man wirklich nur im Notfall auf kostenlosen Webspace zurückgreifen, ist einfach sicherer.

  2. Schaps sagt:

    Wow! Du hättest es dir fast sehr umständlich gemacht ^^
    Ich bin bei einem der Marktführer und zahle einen Euro im Monat, habe 3GB Webspace und super Support. Und das war der erste Anbieter zu dem ich gegangen bin.

  3. Simon sagt:

    Hi,

    ich bin einer der glücklichen Gewinner der Blogparade und habe jetzt kostenlosen Webspace für 2 Jahre gewonnen. Meinen Space bei All-inkl.com werde ich daher kündigen, da die 8 Euro bei einem armen Schüler wie mir wo anders auch gut aufgehoben sind 😛

    Bisher hatte ich auch noch keine Probleme mit Estugo. Der Umzug der Daten ging problemlos über die Bühne und auch die Domain war schnell übertragen.

    Seit heute läuft jetzt mein Blog auf einem Estugo-Server und der All-Inkl.com-Server dient bis zur Kündigung nur noch als Backupserver und Testserver für irgendwelche Projekte.

    MfG Simon

  4. mr.gene sagt:

    @Matthias
    Nur im Notfall ist so eine Definitionssache…was wäre denn ein „Notfall“ für dich?

    @Schaps
    Immer alles einfach machen ist ja auch doof 😉
    Bei einem Euro im Monat für drei Gig und guten Leistungen, dann brauchste wirklich keinen gratis Webspace mehr 😀

    @Simon
    Glückwunsch! Ich hatte leider nicht so viel Glück…wobei es eigentlich schon schwer ist NICHT zu gewinnen…
    Bei zehn Teilnehmern einer der Leute zu sein die keinen gratis WEbspace abbekommen haben ist da schon schwerer :-/ Macht aber nix, ich werds überleben 😉

  5.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung