Eigentlich der totale Beschiss, dass der Pfand auf Einwegverpackungen so riesig ist, aber leider nicht änderbar.

Sehen wir es mal von der praktischen Seite aus: Ich kauf mir heute keine zwei Dosen Bier an der Tanke und schmeiss die nachher ausm Fenster. Das ist mir heute viel zu kostspielig. Ich kauf da lieber nen Sechserträger und hau den notfalls halbvoll einfach weg, da hab ich immernoch weniger gezahlt :-/

NEIN, ich mach das natürlich nicht so!!!

Heute war aber wieder ein Tag, an dem ich wirklich mal wieder HASS auf diese ganze Sche****…

Da wollt ich nur eben meine leeren Wasserflaschen gegen volle tauschen gehen [Anm. des Autors: Natürlich nicht einfach „tauschen“, sondern leere abgeben und volle kaufen 😛 ] und da streikt dieser Automat mal wieder…oder die Menschen waren einfach mal wieder nicht clever genug 😀

Fakt ist, dass vor mir zwei Kunden waren, die gerade mal die Hälfte ihrer Flaschen losgeworden sind. Der Automat piepte und wehrte sich vehement die verdammten Flaschen anzunehmen. Frustriert gaben die dann zum Glück recht zeitgerecht auf, sodass ich nach fünf Minuten nervenaufreibenden warten endlich mein Glück versuchen konnte.

Das „tolle“ war, die ersten Flaschen gingen problemlos, doch dann meinte der Automat er bräuchte meine Flaschen nicht zu nehmen! Selbst eine 100% einwandfreie Flasche gab er mir wieder mit der Aussage „Flasche zu stark deformiert“ – Da lach ich doch einfach nur…die Wahl wird ja auch eng 🙁
Erneutes versuchen half auch erst, nachdem eine andere Flasche vorgezogen wurde. Letztendlich konnte ich alle Flaschen loswerden – Im Gegensatz zu meinen Vorgängern und Nachfolgern 😉

Der örtliche Marktkauf ist aber vorbildlich gerüstet und hat einen Plan B für diesen Notfall: Einen zweiten Annahmeautomaten für Leergut [Anm. des Autors: Wer hat sich dieses Unwort einfallen lassen…] – Selbiger ist ja auch nur auf der anderen Seite des Gelände aufgestellt!

Nach Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen nimmt dieser Automat auch wirklich alles, sofort und problemlos an. Da frage ich mich, warum stellt man einen so unfähigen und einen normalen Automaten auf…macht keinen Sinn den 2ten zu betreiben, der eh nur jeden 5 Flasche nimmt…

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,
2 Antworten zu “Einwegflaschenpfand”
  1. HiPPiE sagt:

    Ich war vor zwei Wochen bei unseren eidgenössischen Nachbarn, voll cool, die haben kein Dosenpfand. Und dann hier schön einen auf dekadent gemacht und ’ne Dose auf ’ner Zugfahrt vor den Mitreisenden in den Müll entsorgt.

    Auch totaler Blödsinn, bei Lidl gesehen vor ein paar Tagen, die haben so’n Sechser 0,33-Plastikfläschchen Coca-Cola, Fanta, Bla und so in ’ner Aktion, da zahls’de fast mehr Pfand als das Getränk ansich kostet. – Da kommt mir gerade, das ist doch bei den Discounter mit Wasser und so eh schon so.

    Und noch was, warum zum Henker dürfen dann die Türken ihr Wasser ohne PET verkaufen? Auch gestern am Leergut-Automaten von Lidl, zwei französische Touris, die die Saka-Flasche wieder und wieder in den Automaten steckten und nicht checkten, dass es dafür nix gibt.

  2. mr.gene sagt:

    Hi Hippie,
    dass sind Fragen, die ich mir auch stelle. Warum darf man auf das Dosenpfand verzichten, wenn man sagt man will damit ins Ausland…schon komisch, als wenn die da kein Müllproblem haben würden…
    Das man originale Coke unter Pfandpreis erhält ist aber wirklich nen Schnäppchen, sonst gibt für den Kurs gerade mal die Lidelbrause o.ä.

    Ich muss aber auch zugeben, dass ich letztens schön Dosenbier in einem östlichen Nachbarland erworben habe 😉

  3.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung