Wie bereits am Freitag angekündigt, hab ich den Tag ruhig angehen lassen…aber auch nicht zu ruhig, denn sonst erlebt man ja nix 😀

Also wirklich entspannt alles gewesen…abends mit Freunden gemütlich nen Cocktail trinken gegangen. Dabei auch wirklich nix böses geahnt…

Wir hatten aber irgendwie nen Raucher unter uns – Was ja nicht weiter schlimm ist, irgendwer muss ja meine Rente finanzieren 😛
Selbiger wollte dann auch mal rauchen. Da es ja gesetzlich verboten ist in öffentlichen Einrichtungen zu rauchen musste draußen geraucht werden. Soweit auch kein Problem.

Der Weg nach draußen brachte allerdings ein Problem zum Vorschein…
Die reguläre Eingangstür war mal ganz schön weit weg und die Notausgangstür direkt am Ende des Tisches – Da stellte sich garnicht die Frage, ob der Weg zum Eingang gemacht werden sollte…

Also war klar, dass die Glastür mit dem Schild für Fluchtweg darüber, dafür genutzt werden würde, an die frische Luft zu kommen. Und genau an diesem Punkt setzte die Problematik ein!

Diese Tür war doch tatsächlich verschlossen!!!

Na super, Notausgang und dann verschlossen…Top Sache, wenn ich in einem Notfall panisch den grünen Fluchtweg – Schildern folge und mich dann nur eine verschlossenen Tür von der rettenden Freiheit trennt :-/

Also bei nächster Gelegenheit die Kellnerin mal darauf angesprochen. Ergebnis war irgendwie bla blub bla…weil…laber rababer… => Eher uninteressant, spar ich mir mal 😉
Spannend wurde es ca. 3 Minuten später, als ihr Kollege vorbeikam und uns erklärte, dass die machmal klemmt und man nur doll genug drücken müsse!
Er machte das auch bereitwillig vor – Und verrenkte sich alles, nur um festzustellen, dass die Tür tatsächlich verschlossen ist! [Anm. des Autors: Achwas, sag nicht sowas…Aber unrecht hatte er auch nicht – Mit genug Gewalt kommt man auch ohne Schlüssel durch die Glastür 😛]

Er ging dann erstmal wieder, aber sagte noch, dass der Schlüssel vorn am Tresen sei. Wenig später kam dann die Kellnerin zurück und schloss die Tür auf versuchte die Tür aufzuschliessen. Blöd war nur, dass sie nicht den richtigen Schlüssel hatte…schon doof wenn es mehr als eine Notausganstür gibt…und scheinbar alle verschlossen…
Ein erneuter Anlauf brachte dann den gewünschten Erfolg: Die Tür war auf!

Gut war, dass die Tür den Zustand erreichte, in dem sie sein sollte: Aufgeschlossen! „Subotimal“ ist der Umstand, dass die Tür verschlossen war (und wahrscheinlich auch wieder ist)! Ich bin echt nicht panisch veranlagt oder sonst irgendwie besonders gefährdet oder so, aber ein Notausgang sollte doch zumindest eine Funktion erfüllen: Einen Ausgang darstellen! Okay, vielleicht nicht um rauchen zu gehen, geb ich ja zu, aber öffnen sollte sich die Tür schon lassen.

PS: Die rauchenden Teilnehmer der Veranstaltung sind immer alle brav zum Eingang gegangen und haben sich dort nach draußen begeben!

Schlagwörter: , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung