Der Titel klingt erstmal recht romantisch oder zumindest positiv, leider ists nicht ganz so!

Auf dem Weg in den Osten stellte ich schon fest, dass es wohl ein wenig schneien könnte bzw. werden würde…wenig später schneite es dann auch…einige Kilometer weiter dann mal eben den Schneepflug auf der Autobahn überholt und weiter immer der A20 nach…

Kurz vorm Ziel dann wieder auf die Landstrasse – die hier erstaunlicher Weise sogar recht gut ist 😉 Im Gegensatz zur Autobahn war die sogar weitgehend frei von Schnee. Klar, ein wenig davon war schon vorhanden, aber im Gegensatz zur Autobahn gabs hier keine geschlossene Schneedecke oder sowas.

Der Weg nach Prenzlau führt nun durch einige kleine Orte, die entlang der Landstrasse verlaufen. Eines hatte alle gemeinsam: Eine mehr oder minder dichte weiße Decke, aber komplett freie Strassen! Hier funktioniert das mit dem Schneeräumdienst noch 🙂

Das Gegenteil ist in Prenzlau der Fall: Gerade eben am Ortsschild vorbei und schon liegen fünf bis 10 cm Schnee auf der Strasse! Das kanns ja echt nicht sein dacht ich…okay, vielleicht nur hier am Ortende…wenig später wurde ich eines besseren belehrt: Überall, selbst auf den großen Kreuzungen im „Stadtkern“ lag selbige Schneedecke…nur ein wenig festgefahrener :-/
Es ist ja nicht so, dass hier seit Stunden keiner rumgefahren währe oder es seit Minuten schneesturmartig Zustände sind…es tut hier nur keiner was!

Komisch das es in den Dörfern rings herum klappt, aber in der Stad nicht. Da müsste echt mal was passieren…ist ja nicht ganz ungefährlich solch Schneedecke auf der Kreuzung…was wenn da ne Omi mit Hund vorbeikommt…

Schlagwörter: , , , ,
10 Antworten zu “Schnee in Prenzlau”
  1. Ben sagt:

    Nimm doch die öffentlichen Verkehrsmittel und warte wie ich Stunden an einem Bahnhof, der aus einem Fahrkartenschalter besteht, weil die Züge vor lauter Schnee ausfallen…
    Man, ich war gut gelaunt, das kannst Dir nicht vorstellen 😀

  2. mr.gene sagt:

    Ohh doch. Das Gefühl kenn ich…soschlimm wars zum Glück nicht hier…aber die öffentlichen nehm ich trotzdem nicht, denn die fahren ja nicht ein mal…wie du schon selbst festgestellt hast 😀

  3. zaubi sagt:

    Tja, hier fuhren sie, wenn auch unregelmässig.
    Ich hatte heute morgen um 5:20 das Vergnügen eine Stunde an der Bushaltestelle zu stehen im Schneetreiben!

  4. mr.gene sagt:

    Das ist auch mal total uncool…und ganz sicher auch nicht wirklich warm. Da bin ich froh, dass es heute morgen bei mir alles i.O. war! Die Strassen sind aber bis jetzt noch nicht geräumt – Zumindest waren sie es zum Feierabend heute nicht…und danach werden die ischer nicht mehr angefangen haben 😉

  5. Steffen sagt:

    Ihr wisst ja gar nicht, wie schlimm es ist, wenn man kleine Kinder hat und ihnen nicht sagen kann was Schnee ist. Ich habe hier nämlich fast gar keinen Schnee. Es ist mehr Puderzucker bzw. Regen. Ich würde gerne mit meinen Kindern draußen im Schnee spielen.

    Ich kann aber durchaus nachvollziehen, dass es nicht angenehm ist wenn man Stundenlang auf den Zug warten muss. Oder mit dem Auto nicht voran kommt. Eine Mittellösung wäre ideal. Aber das wird es wohl nicht geben.

  6. zaubi sagt:

    @Steffen :Oh, das kann ich mir sicherlich vorstellen denn hier in Duisburg ist seit ungefähr 20 Jahren kein Schnee mehr liegengeblieben.
    Da hab ich gestern trotz allem Ärger natürlich die Gelegenheit genutzt und bin mit unserer Zwergin in den Schnee gegangen. Die hat vielleicht Augen gemacht aber voller Inbrust mit dem Schnee geschmissen, auch wenn sie bis zu den Knien drin stand 🙂

    @ Mr.gene: Ach es gab auch positives. Als wir da so eine Stunde an der Haltestelle rumstanden, kam der Besitzer des kleinen türkischen Tante Emma Ladens aus seiner Hütte und hat für alle Wartenden heissen türkischen Tee spendiert.

  7. mr.gene sagt:

    @zaubi
    DAS sind dann natürlich die guten Momente bei dem Wetter!

    Für die „kleinen“ ists natürlich immer eine Freude bei dem wetter draußen zu toben und Spass zu haben, aber wenn man auf die Verkehrswegeangewiesen ist, dann ists schon mal suboptimal. Bei ordentlichem Räumdienst ists natürlich kein Problem, aber hier ist eben bisher wenig passiert. Heute hab ich zum ersten Mal nen großen orangen LKW der Strassenmeisterei mit Salzstreuer hier arbeiten sehen…der Schnee wurde aber nicht weggeschoben, sonder lediglich durch den Verkehr der letzten zwei Tage plattgefahren :-/

    Schön war heute morgen…Minus 20 Grad…den Tag über dann immerhin -14 Grad…Bitterkalt, aber Sonnenklar!

  8. Ben sagt:

    Und da soll nochmal jemand sagen, wir hätten Stress mit der Klimaerwärmung…

    …aber wisst ihr noch 2005 ? Nach so krass kalten Wintern kommt immer ein Sommer, der der Sahara mal zeigt, was wirklich warm ist…

    Also genießen wir das Wetter, es könnte wie immer schlimmer sein…

  9. mr.gene sagt:

    Hmm ja…da war wohl was…aber dann können wir immernoch über die verdammte Hitze lästern 😀

    Aber über einen langen, warmen Sommer würde ich mich schon freuen, dann kann ich endlich mal wieder mein Motorrad nutzen 🙂
    Atomare Hitze Sahara-like würde aber wirklich zur oben angesprochenen Maßnahme führen 😛

  10. […] in Verbindung mit dem Auto, was ja auch mich sehr interessiete, gibt’s hier von Marc, mr.gene und von […]

  11.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung