Band of Brothers sagt sicher jedem etwas, schließlich gibt es die zehnteilige HBO Serie seit geraumer Zeit auf Blueray, deutlich davor als DVD-Spezial-Edition und davor als Steelbook, nachdem die Classic-Collection rausgekommen war…kurz Band of Brothers gibt es seit ewigen Zeiten!

Nun läuft bzw. lief vor kurzem Band of Brothers 2 – The Pacific im deutschen FreeTV und inzwischen habe ich davon auch die ein oder andere Folge gesehen.

Auch wenn ich noch nicht die komplette Reihe gesehen habe, so kann ich jedoch jetzt schon sagen, dass The Pacific bei weitem nicht an Band of Brothers rankommt. Da fehlt irgendwie etwas, dass eine Beziehung zu den Hauptdarstellern aufbaut…wobei ich mir nichtmal so ganz sicher bin, wer die überhaupt sind…bei Band of Brothers fällt mir immernoch Captain Winters oder der verrückte Malarkey ein, bei The Pacific wüsste ich jetzt keinen Namen – Und dabei hab ich bis eben noch eine Folge davon gesehen…

Was mir noch aufgefallen ist, dass die Kämpfe im Pazifik scheinbar etwas anders abliefen als in Zentraleuropa…da rennen immer gleich hunderte Japaner in Amerikanische MGs…eigentlich in jeder Kampfhandlung die gezeigt wird. Auch egal, wirklich aufregen tut mich da eine ganz andere Geschichte!

Kennt jemand zufällig das AssiTV Nachmittagsprogramm bei RTL2? Nein, nicht das ganze…nur eine bestimmte Sendung: „Hinterm Sofa an der Front“ ist hier gefragt!?!
Wenn nicht, dann müsst ihr da mal reinschauen und ihr werdet The Pacific, zumindest in Teilen, mit ganz anderen Augen sehen!

Da geht es halt um ne Familie und die haben nen Nachbarsjungen quasi-adoptiert (oder zumindest zeitweise…ich weiß nicht so genau, soviel Zeit, dass ich das immer gucken kann, habe ich auch nicht). Auf jeden Fall ist in dieser fertigen Familie eben der total offene, schwule und nicht ganz klare Nachbarsjunge Kenny oft zu Besuch…und genau dieser Schauspieler, spielt in The Pacific einen total harten Marine, der den Mörser an die Frot schleppt bzw. schleppen lässt!
Das geht mal garnicht, jedesmal wenn der ins Bild kommt, dann muss ich an das Milchbrötchen aus dem Nachmittagsprogramm denken…da haben sich die Pacific-Macher bei HBO n schönes Eigentor geschossen.

Was ausserdem nich so toll ist, ist die Tatsache, dass so eine Folge von The Pacific nur ungefähr knapp unter 50 Minuten, PlusMinus Drei, ist. Nun kommen aber einige Faktoren dazu: Der Vorspann (Wiederholung, Schrift) nimmt schonmal ca. fünf Minuten ein, hinzu kommt noch der Abspann mit Ausblick und Schrift, was abermals fünf Minuten dauert…da bleibt am Ende nicht mehr viel über, was dann The Pacific ausmachen soll.

Ich werd einfach bei Gelegenheit mal weiter schauen, vielleicht wirds ja noch besser und empfehlenswert – Bisher würde ich eher davon abraten. Ich hatte nach Band of Brothers mehr erwartet von HBO!

Schlagwörter: , , , , ,
2 Antworten zu “The Pacific”
  1. PCPrima sagt:

    Da stimme ich Dir voll zu. The Pacific kommt meiner Meinung nach auch überhaupt nicht an Band of Brothers heran. Mehr erwartet hatte ich auch. Schade. Aber ich geb auch nicht auf. Kann ja nur besser werden 🙂

  2. mr.gene sagt:

    Ja Herr Prima,
    eigentlich kanns nur besser werden…

  3.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung