Seit Jahren bin ich Kunde der ING DiBa, aber inzwischen überlege ich ernsthaft wieder zu wechseln. So richtig gut ist der Verein auch nicht…

Wie bereits vor einiger Zeit geschildert hatte es ja Ärger mit der Visa Karte und Sparkasse gegeben, denn die Geldautomaten der Sparkasse mögen meine Visakarte nicht. [Nicht nur meine!] Das Problem ist inzwischen bundeseinheitlich gelöst: Es gibt kein Geld mehr für Inhaber einer Visakarte bei den Automaten!

Warum bin ich mal zur DiBa gewechselt…keine Kontoführungsgebühren, gratis Visa Karte und zweimal im Monat an jedem, aber auch jedem verdammten Geldautomaten der Bundesrepublik, kostenlos Geld abheben. Wollte man mehr, musste es entweder ein ING DiBa Geldautomat sein oder man zahlte die normalen Gebühren.

Vor einiger Zeit wurde das System sogar noch kundenorientiert verbessert und man darf unbegrenzt oft seine Visakarte zum Abheben an deutschen Geldautomaten nutzen. Das hat auch super geklappt, aber inzwischen entwickelt sich die Lage in eine grundlegend andere Richtung :-/

Gestern am Geldautomaten…erstmal eine ganze Weile warten, weil wieder eine Horde Jugendlicher nicht ganz klar kam mit ihrer Welt und den Automaten zutexten musste, anstatt einfach Geld abzuheben…dann das böse Erwachen: Auch NICHT Sparkassenautomaten verweigern inzwischen die Bargeldauszahlung!

Es ist nicht so, dass ich jetzt nur den einen ausprobiert hatte…auf dem Weg vom Einkaufen zurück hab ich einfach nochmal bei einem anderen Automaten angehalten und versucht mit der Visakarte Geld abzuheben – Pustekuchen, da geht garnichts 🙁

Klar könnte ich nun die EC-Karte ziehen und damit Geld abheben, aber da kommen ja nicht unerhebliche Gebühren auf mich zu. Wir reden da so von 2,5% der Auszahlungssumme, aber min. 5 Euro!

Das ist mal die totale Kundenverasche bei der DiBa: Alles kostenlos und gratis, Visa Karte für alle, überall unbegrenzt oft Geld abheben (mit der Visakarte) und in der Realität gibt es keinen Geldautomaten, der auch nur fünf Euro rausrückt, wenn man seine Visakarte zückt :-/

Schlagwörter: , , , , ,
5 Antworten zu “Visakarte und Geldautomaten”
  1. Sven sagt:

    Daran ist doch aber die Sparkasse schuld und nicht die DiBa. Ich meine, die Sparkasse nimmt für das Geldabheben mit einer Bankkarte eines anderen Geldinstitutes ja schon unheimlich viel Geld (5 Euro würde ja noch gehen, aber das sind mehr, 7,50 Euro musste ich schon zahlen), aber da sind die ja nicht die einzigen, man traut sich ja schon gar nicht mehr irgendwo noch Geld abzuheben, außer eben bei der eigenen Bank. Und wenn die Sparkasse dann eben entscheidet die Visakarten bestimmter Institute nicht mehr zu akzeptieren, dann ist das die Entscheidung der Sparkasse, nicht der der DiBa, die wahrscheinlich nur nicht bereit ist Unsummen an Gebühren an diese Bank zu überweisen.

    Lieben Gruß
    Sven

  2. Pe-Su-Ki sagt:

    Es ist egal welche Bank es ist, irgent etwas wird einen immer stören und nicht gefallen. Ich nutze schon seit langer Zeit die Postbank und bin eigentlich sehr zufrieden damit. Gut es gibt keine kostenlose Visa-Karte, aber dafür genug andere Vorteile. Zum einen gibt es in jeder Stadt mindestens eine Fiale und auch bei anderen Banken kann man Kostenlos den Automaten benutzen. Und sollte es mal Probleme mit dem Online Banking geben, hat man immer noch die Möglichkeit die kostenlosen Briefumschläge zu benutzen und es denen zu schicken. Einen Briefkasten gibt es ja schließlich an fast jeder Straßenecke. Für die Visa-Karte kann man dann zum Beispiel zur Karstatt-Quelle-Bank gehen, da diese den Kunden eine Karte ohne Gebühren anbieten.

  3. mr.gene sagt:

    Moin Sven,
    du hast vielleicht sogar recht, es könnten auch höhere Gebühren sein :-/
    Bezüglich der Aussage, dass die Sparkasse Schuld sei und nicht die DiBa hast du aber nicht ganz recht: Klar ist die Sparkasse an den Gebühren schuld, aber die DiBa verspricht dir europaweit kostenlos Geld aus Automaten => Wenn du mit der Visa Karte an keinem Automaten Geld bekommst, dann zahlst du die Gebühren, weil du die EC-Karte nimmst => KEIN kostenloses Geld in Europa und der schwarze Peter ist eindeutig wieder bei der DiBa!
    Bei den Sparkassen gibt es wenigstens überall ausreichend Geldautomaten, die DiBa hat da leider kaum welche…meist bei ARAL Tankstellen, aber noch lange nicht an jeder! Es muss schon eine große sein, die dann auch mindestens in einer größeren Kleinstadt ist.

    Hallo Pe-Su-Ki,
    Recht hast du leider, irgendwas ist immer…
    Postbank klingt nach einer Alternative, wenn man wirklich jeden Geldautomaten nutzen kann OHNE die Gebühren zahlen zu müssen – Sonst kann ich auch bei der DiBa bleiben 😉
    Bzgl. der Visa Karte werde ich mich mal informieren. Im Zweifelsfall hole ich mir halt eine zweite Visakarte – Nur um Geld abheben zu können!

  4. Sabine sagt:

    lol… da ist ja einer voll und ganz zufrieden mit seiner Hausbank. Haste Dich noch nicht damit abgefunden, dass dies die grössten Mafiosi aller ZEiten sind .- neben den Poliitkern?

  5. mr.gene sagt:

    Hi Sabine,
    so richtig voll und ganz würde ich nicht sagen…es ist die Wahl des kleineren Übels :-/

  6.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung