Fonic Kostenschutz

[Trigami-Anzeige]
Heute muss ich mal ein wenig Werbung machen, denn es gibt da etwas neues im Bereich des Mobilen Internet! Da ja nicht überall DSL geschaltet wird (ja, ich warte immer noch) muss man sich ja Alternativen suchen.

Das aktuell wieder Frequenzen für das schnelle mobile Internet verkauft werden hat damit garnichts zu tun, es geht vielmehr um bereits nutzbare Produkte. Bei Fonic kann man jetzt nicht nur günstig telefonieren, sondern auch via UMTS im Internet surfen, Emails abrufen und alles andere nutzen, was das Internet so zu bieten hat.

Aktuell erhält man den Fonic Surf-Stick für unter 40 Euro, Versandkosten inklusive – Das ist eine Ersparnis von über 25 Euro zum regulären Preis!

Bruce

Beim Fonic Surf-Stick handelt es sich um eine Möglichkeit das Internet überall zu nutzen und dabei die volle Kostenkontrolle zu behalten. Zum einen weil es ein PrePaid Angebot ist, folglich muss erst gezahlt werden, bevor man Leistungen abfordern kann und zum anderen gibt es einen Kostenschutz, dazu später mehr. Genau wie bei den PrePaid Angeboten beim Handy muss man beim Fonic Surf-Stick erstmal Geld aufladen, bevor man im Internet unterwegs sein kann. Aufladen funktioniert auch hier ähnlich wie beim Handy: Einfach an der Tankstelle, im Supermarkt oder in einer Fonic-Filiale eine Guthabenkarte kaufen und das Konto füllen. Alternativ bietet Fonic auch die Aufladung via SMS / Anruf oder als jederzeit kündbaren „Dauerauftrag“ an, so wird das Konto jeden Monat um beispielsweise 10 Euro gefüllt.

Zu den laufenden Kosten: Es gibt keine Vertragsbindung, keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Jeden Monat darf man den UMTS Surf Stick einen Tag kostenlos nutzen um im Internet zu surfen.
Will man mehr (was ja in der Regel die Anschaffungsgrundlage ist 😉 ), dann zahlt man 2,50 Euro für eine Tagesflatrate. Die Tagesflatrate gilt immer pro Kalendertag von 0:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Wenn also die maximal möglich Anzahl an Stunden genutzt werden soll, dann muss früh aufgestanden werden.

Fonic Kostenschutz

Der wirkliche Vorteil bei Fonic gegenüber anderen Anbietern von Tagesflaterates oder Zeitzugängen ist der Kostenschutz! Egal wie viele Tagesflatrates ihr in einem Monat nutz, ihr zahlt nur die ersten 10. Daraus ergeben sich maximal 25 Euro / Monat für das mobile UMTS Internet wann und wo immer gesurft werden soll!
So hat man durch den Kostenschutz den Vorteil einer richtigen Flatrate für den ganzen Monat, wie man es sonst nur von teuren Verträgen kennt, ohne alle damit verbundenen Nachteile! Siehe dazu auch Grafik unten.


Fonic Tagesflaterate Kostenschutz grafisch erklärt.

Natürlich hat auch diese „Flatrate“ das übliche Kleingedruckte, so darf man nur inländische, paketvermittelte Datennutzung ohne Filesharing mit dem Fonic Surf-Stick betreiben. Bei der Geschwindigkeit gibt es eine Bremse auf GPRS, sobald das Datanvolumen von 500MB / Tagesflatrate bzw. 5GB pro Kalendermonat erreicht wurde – Das ist aber üblich für mobiles surfen mit UMTS. Anbieter ohne diese Auflagen / Beschränkungen sind mir gänzlich unbekannt!

Schlagwörter: , , , , , ,
2 Antworten zu “Mobiles Internet ohne Grundgebühr”
  1. Erdfunker-aus-Fuchsstadt sagt:

    Es ist schon ein wenig unglaublich, dass in einem der reichten Länder der Welt, man es nicht schafft eine 100-Prozentige Netzabdeckung zu gewährleisten. Immerhin gibt es da noch solche Alternetativen zu den stationären Netzzugängen 😉

  2. mr.gene sagt:

    Die Alternativen Netzzugänge haben nur den Nachteil, dass auch hier das schnelle Netz nicht überall verfügbar ist – Da wo ich wohne ist leider recht mau mit UMTS und so :-/

  3.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung