Ja, es ist mal wieder zu spät um vorher etwas zu sagen bzw. darüber zu berichten, aber besser spät als nie 😀

Am vergangenen Mittwoch war in Berlin eine kleine Laufveranstaltung…nicht für Profisportler, sondern für die allgemein arbeitende Bevölkerung! Ziel des B2Run ist es aus dem Büro zu kommen und etwas für die Fitness zu tun 😉

Beim B2Run Berlin handelt es sich aber nur um einen kleinen Teil der Gesamtveranstaltung B2Run . Die deutsche Firmenlaufmeisterschaft findet in so einigen großen Städten der Republik statt. Wer jetzt noch teilnehmen möchte, der muss sich leider bis zum nächste Jahr gedulden. Der Lauf am Mittwoch war das Finale der diesjährigen Meisterschaften :-/

Mit über 10.000 Startern am Olympiastadion ging der Lauf dann rund um das Stadion. Also nicht an der Außenmauer entlang, sondern schon auf einer schön gemachten Streckenführung. Die Länge von sechs Kilometern ist auch von jedermann gut zu bewältigen denke ich…wobei ich den einen oder anderen getroffen habe, der sich maßlos selbst überschätzt hat. Unglaublich wieviele von sich glauben die sechs Kilometer unter 30 Minuten zu schaffen und dann schon nach dem Ersten nicht mehr können! [Anm. des Autors: Sich übergeben musste aber keiner…glaub ich…]

Wie dem auch sei, der Lauf ist auf jeden Fall zu schaffen. B2Run hat die Zeit für den Zieleinlauf auf der blauen (!) Tartanbahn im Olympiastadion gute 90 Minuten live kommentiert, protokolliert und gefeiert. Wer es dann noch nicht geschafft hatte, der war dann zwar zur laufenden Siegerehrung etwas verspätet, aber die Ziel-Kamera lief noch. Also auch der wirklich letzte kann sich live ins Ziel laufen sehen 😉

Das schöne an der Veranstaltung war neben dem echt coolen Stadioneinlauf, die Ehrung des ungewöhnlichsten Kostüm. Sechs Mitarbeiter der Bahn (meine Vermutung) hatten sich einen Zug gebaut und liefen die Strecke damit. Erstaunlicher weiße schafften sie trotz ihrer Umstände eine Zielzeit von gut 40Minuten.

Alles in allem eine sehr gelungene Aktion, bei der ich im nächsten Jahr gern wieder mitmachen würde!

PS: Jeder erfolgreiche Teilnehmer bekommt auch eine Medallie…das Foto reiche ich dann ggf. noch nach 😉

Schlagwörter: , , , ,
2 Antworten zu “B2Run Berlin 2012 – Ich war dabei!”
  1. Alex sagt:

    Na dann Gratulation dass du mit dabei warst und am Ende auch eine Medaille abgestaubt hast.
    Ja, dass einige meinen, sie packen die 6km unter 30 ist recht häufig. Ich war mal einer von denen, hatte dann bei den ersten 1-2km zu schnell angezogen und musste dann kapitulieren.
    Das war bei meinem ersten Lauf. Danach bin ich immer brav um die 55min für 10km gelaufen! 😉
    Angenehmes Wochenende, Alex

  2. mr.gene sagt:

    Hi Alex,
    55min für 10km sind doch gut! Damit bist du bei den „normalen“ Läufern auf jeden Fall gut dabei denke ich. Für Olympia müsstest du sicher noch etwas trainieren, aber den Arbeitskollegen und Nicht-Profisportler-Freunden entkommt man damit schon ganz gut 😀

  3.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung