Schonmal im Hofbräuhaus in München gewesen? Nein? Ich schon 😀

Im unteren Bereich haben die so eine ‚öffentliche Halle‘ möcht ich es nennen, wo hunderte Touristen sitzen, stehen, rumlaufen und sich das ganze mal von Innen ansehen und natürlich die Produktion testen => Bier trinken 😛
Richtig heisst es übrigens „Schwemme“. Interessierte können ja mal schauen, ob Wikipedia ‚zufällig‘ nen Eintrag dazu hat 😀

Dort war ich ca. drei Minuten, denn wir hatten im ersten Stock einen Tisch reserviert [Anm. des Autors: Ist auch zu empfehlen, da es zum einen sehr laut unten ist und zum Anderen dort keine Reservierungen möglich sind!] Oben im ‚Restaurant – Bereich‘ ist die Lage schon deutlich entspannter. Hier ist angenehme Stimmung, gelegentliche Blasmusik und eine zügige Bedienung sichergestellt!

Wenn man schon im Hofbräuhaus ist, dann muss man natürlich auch testen, was die so Herstellen. Aus diesem Grund hab ich mich dann für das Dunkle entschieden. Auch hier gibt es fünf von fünf möglichen Punkten 😉
Einzig vielleicht der Füllstand der Maßkrüge währe zu bemängeln, da die nicht so richtig voll sind, wenn man die bekommt…aber das ist generell ich Problem hier glaub ich…

Kommen wir nun zur Restaurantkritik: Ich hatte Leberkäse mit hausgemachtem Kartoffelsalat und dazu zwei Brezen. Klassisch Bayrisch könnt man sagen (glaub ich 😀 ) Für Geschmack und Lieferzeit gibts auch hier volle Punktzahl, aber Abzüge müssen leider auch ganz klar vergeben werden! Wo kann man sich allerdings aussuchen, entweder beim Preis oder bei der Protionsgröße – Jenachdem was einem lieber ist :-/

Alles in allem aber eine empfehlenswerte Angelegenheit. Jeder der länger in Bayern / Großraum München ist, sollte mal dort gewesen sein!

Schlagwörter: , , , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung