Das erlebt man nicht alle Tage. Ich würde sogar soweit gehen und sagen, dass erleben wir nie wieder. Der ‚kleine‘ viertligist Holstein Kiel spiel zuhause gegen den amtierenden deutschen Meister Borussia Dortmund !

Wie wann und wo? Ist schon gelaufen, war vorgestern. DFB-Pokal ! Das Highlight ist nun zum einen, dass es nicht irgendein Qualifikationslspiel, sondern ein Viertelfinale war!

Okay, dass reicht natürlich auch noch nicht für einen Beitrag hier. Da muss es schon etwas besonderes sein 😀
Die mehr oder weniger zu erwartende Niederlage der KSV reicht hier natürlich auch noch nicht aus, wie schon gesagt es muss etwas besonderes sein.

Das Besondere: Mr.Gene war live vor Ort und konnte sich von allem direkt und selbst überzeugen. Ich war quasi im Fanblock von Holstein Kiel mittendrin statt nur dabei 🙂

War eine super Aktion. Was aber in Zukunft bedacht werden muss: Bei Stehplätzen im Stadion die Halbzeitpause niemals zum Bierholen nutzen! Hier muss im ersten Anlauf gleich ausreichend mitgenommen werden, denn sonst kann man es echt vergessen wieder an einen vernünftigen Platz zu kommen :-/

In diesem akuten Fall konnten wir die zweite Halbzeit von der Treppe bestaunen. Das tat dem Fussball zwar keinen Abbruch, aber war schon nervig…weil Unmengen von Menschen andauernd raus und rein, hin und her, so und andersherum laufen wollen.
Die Krönung kam aber in der 55sten Minute. Ab ungefähr da hatten wir den Trainer von Holstein Kiel im Nacken!

Okay, um ehrlich zu sein: Der reguläre Trainer war an seinem Platz, aber so ein älterer Herr, der hinter uns stand, entpuppte sich recht schnell als Holstein Kiel Ultra. Und er hatte ein Organ, das glaubt man nicht. Drei Standardfloskeln kamen dauerhaft und immer, egal wer wo den Ball hatte: „Schneellllleeeeeer“, „Liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinks, Liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinks“ und „Annre seide, annre seide“

Nicht das es nerven würde…doch tut es. Sogar extrem. Unterbrochen wurde das nur durch den gelegentlichen Sprechgesang des Fanblockes. Ich wünschte das wäre öfter gewesen. Das Geschrei war schon nervig, aber da der KSV Ultra auch nicht gerade still stand und ein vollen Bier hatte, wollte ich irgendwie weg von ihm…wie auch die drei vier Leute die zu Beginn noch zwischen ihm und uns standen…

Die Flucht glückte mehr oder weniger, sodass nurnoch der Ton sehr deutlich zu hören war. Wir waren auch nicht die einzigen, die sich über diesen speziellen Holstein Kiel Fan ‚freuten‘, da war der halbe Block sehr begeistert 😛

Alles in allem trotzdem eine sehr coole Sache, auch wenn Holstein Kiel leider verloren hat und keinen Treffer erzielen konnte. Glückwunsch an den BVB – Eine Niederlage wäre auch unverzeihlich.

PS: Der Rasen war super, die schwarz-gelben erzählen nur Quatsch 🙂

Schlagwörter: , , ,
3 Antworten zu “DFB-Pokal: Holstein Kiel vs. Borussia Dortmund”
  1. Alex sagt:

    Hey mr.gene

    Na das war doch mal ein Erlebnis! 🙂
    Und ja, wenn so tolle „Fans“ um einen rum stehen, die die ganze meinen sie müssten das Spiel lauthals kommentieren, das geht wirklich auf den S***.
    Wie auch immer, war ein flottes Spiel und du mittendrin! 🙂

    Alles Gute weiterhin den Kielern, Alex

  2. PW sagt:

    “Annre seide, annre seide”

    Einfach herrlich! 😀

  3. mr.gene sagt:

    Ja Alex,
    der Herr Gene war live dabei und nicht sehr begeistert von einem „tollen“ Fan…lauthals kommentieren wäre ja in Ordnung, da bin ich ja noch Fan von – Es sollten nur mehr als drei Sätze bzw. Worte sein! Ich drück den Kieler auch die Daumen…war auch zum ersten Mal da *zugeb*

    @PW
    ohhh jaaaaaa, es war herrlich 🙂

  4.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung