Gestern war ich endlich mal wieder mit dem Motorrad unterwegs – Und gleich wieder ein Highlight zu berichten 😉

Ich bin gestern, am späten Nachmittag, bei bestem Wetter los um ne „kleine“ Tour zu machen. Das Wetter hat auch gehalten, das gabs keinerlei Probleme – Etwas kühl wurde es nur zu späterer Stunde…aber dafür kann man ja warme Klamotten mitnehmen – Planung ist alles!

Nun aber erstmal zum Titel des Beitrages: Ich habe mal wieder einen Motorradfahrer getroffen, der ein kleines Problem mit seinem Bike hatte. Da war ich gerade am Rausbeschleunigen aus der Ortschaft, da sah ich noch im Augenwinkel, dass da auf dem Fahrradweg ein Motorrad „parkt“ und es nicht so aussieht, als wenn da eine Raucherpause gemacht wird…

Folglich den Beschleunigungsvorgang abgebrochen und die nächste Einfahrt auf den Fahrradweg gesucht. Das dauerte auch garnicht lange und schon konnten wir uns um das Problem kümmern. Moped aus und Batterie leer bzw. defekt => Motorrad anschieben!

Da das allein nicht so wirklich geht, dauerte der ungewollte Zwischenstop schon ein wenig länger. Nach einem kurzen Gespräch versuchten wir es gemeinsam und der Hobel lief auch sofort. Die ganze Aktion dauerte keine fünf Minuten und alle waren glücklich. Ich weil ich einem Motorradfahrer helfen konnte und der andere, weil sein Moped wieder lief 🙂

Das schlimme ist nur, dass mit das nun schon zum zweiten Mal passiert ist…es ist zwar schon „etwas“ (oder auch Jahre) her, aber da habe ich am Strassenrand auch einen Motorrad stehen sehen, angehalten und beim Anschieben geholfen. Mein Motorrad musste ich zum Glück noch nie anschieben, das lief immer von allein…auch wenn der Kickstarter zum Teil elendig oft getreten werden musste :-/

Ich hoffe ja, dass ich nie mit dem Motorrad liegenbleiben werde – Und wenn doch, dann hoffe ich auf zeitgerechtes eintreffen eines Motorradfahrers, der anhält und hilft 🙂

Schlagwörter: , , , , ,
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung