Mit dieser Frage beschäftigen sich zur Zeit so einige Blogs im WorldWideWeb. Beispiele wäre da unter anderem: Blogschrott.net, Meinungsplanet.de, Web-am-Stiel.de oder SchmaRs-Wolrd.de.

Alle haben mindestes eins gemeinsam: Sie haben auf huggys Aufruf die Gründe und Motivation oder den Antrieb eines Bloggers in Worte zu fassen aufgenommen und in einem Beitrag veröffentlicht – Mit diesem Beitrag bin ich nun einer von ihnen 😉

Also, warum blogge ich denn nun? Hmmm am Anfang war es wirklich nicht ganz einfach zu definieren…es war ein wenig Nötigung eines Mac-Verrückten Bloggers, etwas Mitteilungsdrang, Lust etwas neues auszuprobieren und evtl. war auch Frust mit im Spiel (siehe auch „First Entry„).
Heute blogge ich aus Spass an der Freude, um den oder die Leser zu unterhalten, Informationen weiter zu geben und gelegentlich zum Zeitvertreib. Letzteres geschieht allerdings inzwischen relativ selten, da oft nicht ausreichend Zeit vorhanden ist, um sich diese vertreiben zu müssen :-/

Wie bereits erwähnt steht der Spass an der Sache für mich im Vordergrund. Klar möchte ich einen gut besuchten, in den Suchmaschinen bestens gelisteten und Geld abwerfenden Blog haben, aber eben nicht als alleiniges Ziel. Selbst wenn ich keines der letzten drei Ziele erreichen sollte, so werde ich für die Dauer die es mir Spass macht weiterhin bloggen, das Projekt optimieren und Spass haben 😉

Besonders das Ziel mit dem Geld sehe ich als sekundär an. Es ist mir bedeutend wichtiger einen werbefreien Blog zu haben, als überall nervende GoogleAds, blinkende Banner oder wohlmöglich noch Layer auf unangenehme Weise einzublenden. Ich gebe aber auch zu, dass ich bei entsprechender Bezahlung natürlich über alles nachdenken werde 😛

Weitere Motivation ist den Menschen die ich persönlich kennen mitzuteilen was ich gerade so mache und tue…diese Beträge sind dann für den Rest der Welt vielleicht nicht ganz so spannend, aber man kann eben nicht alles haben 😀

Damit möchte ich meine Ausführungen zu meiner Motivation zu bloggen auch beenden und das Wort an euch die Leser übergeben!
Erzählt doch mal wie ihr hier her gekommen seit, wie ihr es hier findet oder was euch sonst so einfällt! Dazu einfach die Kommentarfunktion nutzen!

Eine kleine (oder auch große) Diskussion zum Thema ist gerne gesehen 😉

Bloggt ihr auch? Dann könnt ihr ja ebenfalls einen Beitrag wie diesen veröffentlichen, um damit an der huggys Blogparade teilzunehmen, und nen Trackback dalassen 🙂

Schlagwörter: , , , , ,
9 Antworten zu “Warum blogge ich?”
  1. SchmaR sagt:

    Hi, danke für den Trackback

    SchmaRs last blog post..Über 54 Top eBooks über Informatik und das Web

  2. Hallo,
    unter Trackback kann ich mir nicht so richtig etwas vorstellen. Deshalb schreibe ich Kommentare und verlinkte die Teilnehmer der Blog-Parade „Meine Motivation zum Bloggen“. Ob es richtig oder falsch ist, werde ich demnächst sehen. :-))
    Deinen Artikel finde ich gut und ich werde bei Gelegenheit mehr in Deinem Blog lesen.

    Liebe Grüße aus Dresden

    Clara Hera Andass last blog post..Ein Gedicht von Norbert van Tiggelen

  3. […] Storys from the real life wurde zum Bloggen genötigt […]

  4. […] einiger Zeit habe ich mich ja darüber ausgelassen was mich motiviert zu bloggen. Der Anlass dazu war ein bzw. der Artikel von Huggy, welcher als Auslöser für so einige Beiträge […]

  5.  
Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung