Das hab ich mich am Anfang auch gefragt.

Der primäre Grund ist wohl Nötigung gewesen, gepaart mit dem Bedürfnis den Frust eines Erlebnisses zu verarbeiten. [Anm. des Autors: Kann man hier nachlesen.]

Inzwischen ist es der Spass an der Freude, Erlebnisbewältigung und Mitteilungsdrang, der mich antreibt hier weiter zu machen.

Ich bitte darum, in meinen Blog, nicht alles zu ernst zu nehmen. Er ist nicht reiner Jux und Dollerrei, aber Spass soll es schon machen.

Des weiteren bin ich bemüht, das Lustige (oder eher nicht lustige) und das Ernste so zu schreiben, dass man den Unterschied erkennt.

Bei Fragen hilft euch Kontakt bestimmt weiter 😉

* * * UPDATE * * *

Aus aktuellem Anlass gibt es hier eine Aktualisierung: Meine Motivation zu Bloggen habe ich in einem Blogbeitrag auf einen aktuellen Stand gebracht 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Hier ist ausreichend Platz für deine Meinung